Fast 1000 Unterschriften gegen das Turbo-Abitur in Düsseldorf gesammelt

Düsseldorf, 08.02.2015

„Gegen das Turbo-Abi –mehr Zeit für gute Bildung“: unter diesem Motto fand am Samstag der landesweite Aktionstag der Volksinitiative „G9 Jetzt NRW“ statt. Bei strahlendem Sonnenwetter, aber eisigen Temperaturen, waren in 31 Städten in NRW Sammler für die Volksinitiative unterwegs, die sich für die Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren einsetzt. Die Volksinitiative braucht bis Mitte März 66.322 Unterschriften, um das Thema zur Abstimmung im Landtag zu bringen. Es fehlen nur noch 5300 Unterschriften, nachdem am Aktionstag am Wochenende fast 4000 Unterschriften hinzu gekommen sind. Am erfolgreichsten waren die Sammler in Düsseldorf.

Genau 908 Unterschriften kamen am Samstag zusammen. „Menschen aus allen Altersgruppen unterstützen die Rückkehr zum Abitur nach 13 Schuljahren“, berichtet Sammlerin Hiltrud Lintel. „Zum Beispiel machen sich viele Großeltern Sorgen über den Schulstress, den sie bei ihren Enkeln beobachten. Zahlreiche Unterstützter haben auch den Eindruck, dass die Politik die alltäglichen Schulprobleme der Kinder gar nicht mehr vor Augen hat.“

Im Rahmen der Schulzeitverkürzung um ein Jahr wurden die bis zum Abitur vorgeschriebenen Unterrichtsstunden auf acht statt neun Jahre verteilt, kritisiert der Initiator der Volksinitiative, Hohenstein. Dadurch sei die Wochenstundenzahl in NRW im Vergleich zu Hessen oder Niedersachsen um 3,7 angestiegen. Der G8-Stress wirke sich auch auf Haupt-, Real- und Gesamtschulen aus. Dort sei auch die Zahl der Wochenstunden erhöht worden. Außerdem seien die zweite Fremdsprache und der Wahlpflichtbereich auf die 6. Klasse vorgezogen worden. „Die Bürger müssen selbst die Initiative ergreifen, denn die meisten Parteien ignorieren die Folgen des G8-Stresses für die Kinder“, sagt Hohenstein. Bereits im Jahr 2012 zeigte eine repräsentative EMNID-Umfrage, dass 79 Prozent der Eltern eine Rückkehr des Gymnasiums zu G9 und eine Verringerung der Wochenstundenzahl wünschen. Auch der Düsseldorfer Oberbürgermeister Geisel, Vater von fünf Kindern, macht sich für die Rückkehr zu G9 stark. Nun kommt wieder Bewegung in die Schuldiskussion, da der Erfolg der Volksinitiative trotz massiver Intervention des Ministeriums immer wahrscheinlicher wird.

Um für die Volksinitiative G9 Jetzt NRW unterschreiben zu können, kann unter folgender Adresse das Formular heruntergeladen werden: http://www.g9-jetzt-nrw.de/volksinitiative.html

Autor:

Holger Schiele aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.