Großer Bundesparteitag unter dem Motto „Tierschutz jetzt = TIERSCHUTZ hier!“

Auf dem sehr gut besuchten Bundesparteitag der Aktion Partei für Tierschutz - DAS ORIGINAL - TIERSCHUTZ hier! am 02. Juli 2019 wurden von den fast 100 Anwesenden der Marketing Manager Rudi Görg aus Lübeck/Schleswig-Holstein zum neuen Vorsitzenden und die Stadträtin a. D. Christine Brill aus der Lutherstadt Eisleben / Sachsen-Anhalt zur stellv. Vorsitzenden gewählt bzw. wieder gewählt.

Als Bundesschatzmeister wurde der selbstständige Finanzbuchhalter Rüdiger Sreball aus Oberhausen neu und als Bundesschriftführer der Elektro Ing. Walter Hermanns aus Düsseldorf wieder gewählt.

Die beiden Damen Heike Lau, Betreiberin einer Tierpension aus Boldekow/Mecklenburg Vorpommern und Petra Lichey, Einzelhandelskauffrau aus dem Kreis Mettmann, als Beisitzerinnen gewählt.

Der scheidende Bundesvorsitzende Diplom Pädagoge Thomas Schwarz, Inhaber des Tierschutz Verlages resümierte in seinem Rechenschaftsbericht: „ Mit mehr als 170% Neueintritten in die TIERSCHUTZ hier! Partei konnten wir uns bundesweit etablieren. Die Wahlergebnisse waren für unsere junge Partei erstaunlich positiv. In Nordrhein-Westfalen erzielten wir bei der Landtagswahl 0,7 %, das sind 59.747 Stimmen. Bei der Europawahl wurden wir mit fast 100.000 Stimmen zweitstärkste Tierschutzpartei. Ich wünsche meinen Nachfolgern im Bundesvorstand eine glückliche Hand.“

Bundesvorsitzender Rudi Görg: „Zuerst einmal bedanke ich mich beim bisherigen Vorstand. Was Ihr in den ersten Jahren unserer noch jungen Partei geschafft habt, ist sagenhaft. Ihr habt es innerhalb weniger Wochen geschafft, alle Formalien für den Antritt zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen zu erfüllen. 31 Parteien traten an. Fast 60.000 Wählerinnen und Wähler haben nach CDU, SPD, FDP, AfD, GRÜNE, LINKE und PIRATEN die TIERSCHUTZ hier! zur achtbesten Partei gewählt.

Diesem Erfolg schließt sich lückenlos die Europawahl an.
Es sind viele neue Mitglieder, viele Tierliebhaber und Tierschutzbegeisterte, wie auch ich, nach der Europawahl eingetreten.

Nun vor und kurz nach der Europawahl sind weitere Mitglieder aus allen Landesteilen Deutschlands hinzugekommen. Es wartet noch sehr viel mehr Arbeit. Wir müssen die Partei noch breiter aufstellen. Das zeigt sich auch dadurch, dass nun aus vielen verschiedenen Bundesländern und Kreisen Vorstandsmitglieder gewählt wurden.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen