Handwerk profitiert vom neuen Anerkennungsgesetz

Bei uns zählt nicht, wo man herkommt. Sondern wo man hinwill.
5Bilder
  • Bei uns zählt nicht, wo man herkommt. Sondern wo man hinwill.
  • Foto: Imagekampagne Handwerk
  • hochgeladen von Heiner Pistorius

Das im April 2012 in Kraft getretene Anerkennungsgesetz des Bundes trägt zur Fachkräftesicherung im Handwerk bei. 56 Prozent der Bescheide attestieren die volle Gleichwertigkeit der im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen, weitere 35 Prozent die teilweise Gleichwertigkeit. „Das neue Gesetz ist damit ein wichtiger Baustein für eine nachhaltige Fachkräftesicherung im Handwerk“, so Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH).

7.270 Anfragen und Beratungen zum neuen Rechtsanspruch auf Durchführung eines Gleichwertigkeitsfeststellungsverfahrens erreichten die 53 Handwerkskammern. Bis zum 30. November wurden 1.308 Anträge gestellt. Die Antragsteller stammen aus 75 Herkunftsländern, an der Spitze die Türkei und Polen. Mit Abstand folgen die Russische Föderation, Kasachstan, Rumänien, Bosnien-Herzegowina, Serbien, die Ukraine und Griechenland. Bisher stammen alle Anträge aus dem Inland.

Positiv wird die dezentrale Beratung und Bearbeitung in allen regionalen Handwerkskammern angenommen. Schwannecke: „In der Regel besteht hoher Beratungsbedarf. Im Rahmen persönlicher Gespräche werden das neue Recht erläutert, die sehr individuellen Anliegen begutachtet und auch alternative Möglichkeiten aufgezeigt.“

Bei der Gleichwertigkeitsfeststellung wird eine im Ausland erworbene Berufsqualifikation mit einer einschlägigen inländischen Referenzqualifikation verglichen, um auf dieser Basis zu einer Gleichwertigkeitsaussage zu gelangen. Schwerpunkte im Handwerk sind die Bereiche Elektrotechnik, Friseur und Kfz-Mechatroniker.

Quelle: ZDH

Zu Handwerksthemen finden Sie ebenfalls Beiträge unter http://malerillu.de. , dem Online Magazin der Maler- und Lackierer-Innung Düsseldorf sowie unter http://maler-düsseldorf.de und http://energie-und-fassade.de

Autor:

Heiner Pistorius aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen