Jetzt Online-Petition unterstützen
Jens Spahn der Gesundheitsgefährdungs-Minister – Merkel und Spahn lassen Patienten im Stich

Statt die Gesundheitsversorgung in Corona-Zeiten zu sichern, stranguliert der Bundesgesundheitsminister die Krankenhäuser. Die auf dem Tisch liegenden Vorschläge zur Finanzierung der stationären Corona-Vorsorge sind für die zu erwartenden Patienten lebensbedrohlich.

Ministerpräsident Armin Laschet brachte es auf den Punkt: „Es geht um Leben und Tod – so einfach ist das.“ Die Krankenhäuser in ganz Deutschland stellen angesichts der Corona-Bedrohung die bestmögliche Versorgung der Bevölkerung an erste Stelle und haben schnell reagiert: Die nicht lebensnotwendige gesundheitliche Regelversorgung wurde auf ein Minimum herunter-, die Corona-Bereitschaft maximal hochgefahren. Bettenstationen werden für die Notversorgung frei geräumt. Medizintechnik wie Beatmungsgeräte werden, soweit es der Markt hergibt, ebenso beschafft wie Schutzkleidung. Personal wird aufgestockt: Erfahrene Ruheständler, vorzeitige Aussteiger und andere Freiwillige werden aktiviert. Nicht-lebenserhaltende Operationen werden verschoben.

Die Krankenhäuser sind da – wann und wo immer das Leben sie braucht. Und nun werden sie mit ihren Patienten von der Politik durch Unterfinanzierung im Stich gelassen. Was zu tun wäre: Die fehlenden Einnahmen des heruntergefahrenen Regelbetriebs müssen ausgeglichen werden. Ein Zuschlag für die Corona-Kosten muss hinzukommen. Bereits die letzten Krankenhaus-Bilanzen zeigten, dass 40 Prozent der Versorger in die roten Zahlen gerutscht sind. Der aktuelle Plan der Bundesregierung für die Corona-Finanzierung führt zu Existenz bedrohenden Defiziten bei den bisherigen Krankenhäusern. Es besteht die Gefahr, dass einige noch während der Corona-Krise ihren Betrieb einstellen müssen. Der Plan des Jens Spahn ist lebensgefährlich.

Beteiligen Sie sich jetzt an der aktuellen Online-Petition "Herr Spahn: Halten Sie Ihr Versprechen zur Wirtschaftlichen Sicherung der Krankenhäuser!"

Autor:

Martin Schicht aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen