Expertengespräch mit Florian Braun MdL
Landesfachkommission Internet und Digitale Wirtschaft begrüßt NRW-Gründerstipendium

v.l.n.r. Peter Bisa, Florian Braun MdL, Dominik Burziwoda
2Bilder
  • v.l.n.r. Peter Bisa, Florian Braun MdL, Dominik Burziwoda
  • Foto: Wirtschaftsrat
  • hochgeladen von Tobias Püllen

Zu einem exklusiven Hintergrundgespräch im Landtag traf sich die Landesfachkommission Internet und Digitale Wirtschaft mit Florian Braun MdL, Sprecher der CDU-Landtagsfraktion für Digitalisierung und Innovation und Mitglied der Enquetekommission Digitale Transformation der Arbeitswelt. Besonders freuten sich die Vorsitzenden der Kommission, Peter Bisa und Dominik Burziwoda, sowie der neue Kommissionsvorsitzende, Felix Fiege, dass auch Thomas Jarzombek MdB, Mitglied im Bundes-Ausschuss Digitale Agenda, und Dr. Christian Untrieser MdL, Mitglied im Ausschuss für Digitalisierung und Innovation des Landtages Nordrhein-Westfalens, an der Sitzung teilnahmen. In dem Gedankenaustausch sprach das Expertengremium mit den Abgeordneten u. a. über den Ausbau der digitalen Infrastruktur, Gründerförderung und die Vermittlung von Digitalkompetenz in Schule und Ausbildung.

„Wir setzen auf eine Glasfaser first-Strategie und auf den schnellen Aufbau von 5G. Dies ist Ermöglichungsbedingung für die großen Anwendungsfelder unserer Zeit, wie autonomes Fahren, vernetzte Mobilität 4.0, Industrie 4.0 oder E-Health und Telemedizin“, erklärte Braun. Hier sei vonseiten der Landesregierung schon viel getan, aber es müsse auch noch viel getan werden, so Braun weiter.

Das von der Landesregierung installierte „Gründerstipendium 1000x1000“, so waren sich die Experten einig, sei ein positives Signal für den Innovationsstandort Nordrhein: „Wir begrüßen das Gründerstipendium der Landesregierung! Es ist ein hilfreiches Instrument der Gründerförderung. Es eröffnet die Chance, innovative Geschäftsideen anzustoßen und Menschen den Weg in die Gründerszene ihrer Region zu ebnen“, betonte Dominik Burziwoda.

Der Wirtschaftsrat ist ein 1963 gegründeter bundesweiter Unternehmerverband, in dem sich über 12.000 Unternehmer organisiert haben, die rund 5 Millionen Arbeitsplätze repräsentieren. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit. Im Landesverband Nordrhein-Westfalen sind rund 2.100 Mitglieder in 27 Sektionen organisiert. Er ist einer der mitgliederstärksten Landesverbände innerhalb des Wirtschaftsrates. Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.wirtschaftsrat.de.

v.l.n.r. Peter Bisa, Florian Braun MdL, Dominik Burziwoda

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen