Langenfeld' s neuer Schandfleck ! Wie Wild und Spaziergänger vertrieben werden !

Windrad in Reusrath ! Langenfeld's neuester Schandfleck !
  • Windrad in Reusrath ! Langenfeld's neuester Schandfleck !
  • hochgeladen von Stefan Hoffmann

Bisher konnten die Reusrather mit der Stromtrasse gut leben, die sich aufgrund ihres grünen Anstriches nur unmerklich in die Landschaft stellt. Nun aber ist auf die Spargelstange das Maschinengehäuse aufgebaut worden und daran auch die Flügel montiert, bald wird sich Langenfeld's erstes Windrad drehen ! 

Erst jetzt wird deutlich, wie sich dieses Monstrum der Gegend aufdrängt. Und bald wird sich hier noch ein zweites Windrad dazugesellen und es dürfte kaum noch Freude machen, hier die Natur zu genießen. Dabei haben die Reusrather noch Glück gehabt, denn im Zimmer 150 des Rathauses votierte man für noch höhere Windräder und insgesamt Vier sollten es sein.
Der Plan scheiterte, aber der Windkraftbetreiber  reflektiert auf die hohe Einspeisevergütung, die der Verbraucher, wenn er nicht von der EEG-Umlage befreit ist, berappen muss und baute trotzdem.  So gesehen können Reusrather Bürger in Sankt Barbara ein Kerzlein anzünden, der Liebe Gott hat sie noch so eben vor Monsteranlagen bewahrt.

Die Behörden, nicht immer zügig in ihren Entscheidungen, hatten einen Tag vor der Gesetzesänderung noch diese Anlage genehmigt, 24 Stunden später wäre der Bauantrag im Papierkorb gelandet !

Merkel hatte den Ausschalter für die AKW's seinerzeit ja schnell betätigt, sie konnte damit Wähler am Grünen Rand abschöpfen, nun kostet die Energiewende ein "Schweinegeld" ! Wir haben keine funktionierende Energieverteilung und keine ausreichenden Speicherkapazitäten und so fragt man sich auch in Reusrath, was bringt das hier ? Zu bezweifeln ist auch, ob in unserer Windkraftzone 3 die notwendigen jährlichen Volllaststunden überhaupt erreicht werden.

Diejenigen, die ihr Land an den Windkraftbetreiber vermietet haben, kostet das nur ein müdes Lächeln, sie können pro Jahr als Profiteure dieses Geschäftes bis zu 50.000 Euro erzielen. Wer da gleich ziehen will, sollte sich um hochriskante Aktienspekulationen oder einen Bankraub bemühen, nur so kann man vergleichsweise zu Geld kommen.

Wer über die A 9 im Norden fährt, der stellt mit Schrecken fest, wie hier die Landschaft zerstört wurde, extraterrestrische Armeen von weißen Riesenstangen, die über Kilometer alles beherrschen. 

Und wenn die exorbitanten Kosten durch Reformierung des EEG gedeckelt werden sollen, der erlebt das Geheule der Öko-Lobby und mit ihr auch die Vertreter der Solar - und Dämmindustrie, die unsere Welt retten wollen, um ihre Arbeitsplätze fürchten,  aber Landschaften und Naherholungsgebiete zerstören um Profit zu machen !

Unser Mann im Rathaus im Zimmer 150 hätte es gerne noch bombastischer gehabt, er konnte von der eigenen Fraktion noch gestoppt werden. Inzwischen vertraut man in Reusrath verstärkt auf die BGL, die maßvollere Konzepte verfolgt. In Zimmer 150 kann man es gelassen sehen, der Arbeitsplatz ist gut abgefedert ! 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen