Petition im Landtag NRW ist eingereicht
Legalisierung von Homeschooling

LEGALISIERUNG VON HOMESCHOOLING
2Bilder

Homeschooling-Petition - Homeschooling LegalisierenIn NRW haben Eltern von elternlobby.org im Mai 2020 den Antrag im Landtag NRW - beim Petitionsausschuss für die „Legalisierung von Homeschooling“ eingereicht.

Homeschooling ist in anderen europäischen Ländern legal und das schon sehr lange. In Deutschland, auch in NRW, ist Homeschooling nicht erlaubt, meistens mit der Begründung, dass Kinder, die zu Hause beschult werden, zu wenig Sozialkontakte hätten und dass die Eltern nicht gut genug als Lehrer sind.

Homeschooling aber, bedeutet nicht gezwungenermaßen, dass ausschliesslich nur die Eltern ihre Kinder unterrichten.

Zudem hat die Coronakrise bewiesen, dass der Staat ja selbst diese Aspekte von Homeschooling nicht gewährleisten kann und Kinder in die soziale Isolation geschickt hat.
Die Beschulung musste durch die Eltern von jetzt auf gleich erfolgen. Ob denn hier die Schule und jeder Lehrer in der Lage ist, ein Kind umfassend und individuell zu betreuen, ist bekanntermaßen auch fraglich.

Eltern wünschen sich die Bildungspflicht statt die Schul-Gebäude-Anwesenheitspflicht für Ihre Kinder. Die Petition will nicht das bisherige System abschaffen, sondern es ergänzen und verbessern. Unstreitig wird Homeschooling für viele Eltern keine Alternative sein. Gleichzeitig muss über neue Schulformen nachgedacht werden, auch um Kinder individuell zu fördern.

Ein Beispiel hierfür liefert in Europa u.a. das Land Österreich.

Die Eltern, die die Legalisierung von Homeschooling sich wünschen, sind der Meinung, dass es höchste Zeit wird, dies auch in NRW einzuführen.

Die „Legalisierung von Homeschooling“-Petitionen wurden bereits eingereicht in NRW, Hessen, Niedersachsen und Sachsen.

Im Landtag NRW wurde der Antrag von der Autorin Frau Jennifer N. Kartal eingereicht.
Auf Facebook gibt es eine Gruppe von Eltern, die sich ausdrücklich und insbesondere aufgrund Ihrer positiven Erfahrungen während der Coronakrise, sich für die Legalisierung von Homeschooling einsetzen.
Inzwischen haben diese Eltern gemeinsam über 5000 Unterstützer.

Auf der Homepage elternlobby.org sind weitere Informationen zu finden.

Der Wortlaut der Petition in NRW:

Nachdem Sachsen bewiesen hat, dass Schulpflicht und Homeschooling nicht im Widerspruch zueinanderstehen müssen, ist eine Rechtsänderung auch zur Vereinheitlichung der Situation in den Bundesländern unumgänglich.

Bildungspflicht für Kinder- und Jugendliche statt Präsenzpflicht.

Legalisierung von Homeschooling, statt Präsenzpflicht. In den vergangenen Wochen gab es immer wieder kritische Stimmen, was das unfreiwillige Homeschooling dieser Tage betrifft, so möchten wir von unseren positiven Erfahrungen berichten und uns für die Beibehaltung des häuslichen Lernens auf Wunsch, auch nach der Coronakrise, aussprechen. Es geht darum, Familien zukünftig ein selbstbestimmteres Lernen zu ermöglichen. Die Einführung einer Bildungspflicht statt einer Schulanwesenheitspflicht kann der erste Schritt in die richtige Richtung sein. Die Coronakrise hat belegt, dass der Staat nicht in der Lage ist, die Bildung unserer Kinder und Jugendlichen zu garantieren. Einfache, vorhersehbare Entwicklungen erwischen unser Land unvorbereitet und zu Lasten der Kinder. Und dann sollen plötzlich doch die Eltern den Unterricht übernehmen, für den man sie vorher als untauglich eingestuft hat ein Widerspruch per se.

Die Petition auf change.org für NRW finden Sie hier:
https://www.change.org/homeschoolingNRW

LEGALISIERUNG VON HOMESCHOOLING
Autor:

Jennifer N. Kartal aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen