Meinung Macht Manipulation

Journalismus auf dem Prüfstand. Sieben junge Journalis- tinnen und sieben Journalisten stellen ihren eigenen Beruf auf den Prüfstand und gewähren einen Einblick in ihre Arbeit.

Die einzelnen Autoren schreiben jeweils einen Artikel. Die Über- schrift deutet oft nur die Tiefe und Breite der Abhandlung an. Die Vielschichtigkeit der Sichtweisen fordert den Leser auf, seine eigene Vorstellungen zu bedenken und zu prüfen. Was ist dran an der Medienschelte oder ist es die fehlende Distanz des Betrachters.

Welches Selbstverständnis treibt die Einzelnen an. Sind Ideale gegeben. Können diese auch in der schnelllebigen Zeit der Informationsflut umgesetzt werden.

Es ist spannend in der digitalen Welt, den Umbruch in der Informationsgesellschaft mit der Gestaltungsvielfalt zu erleben. Stecken die Medien und damit die Journalisten wirklich in einer Krise oder ist es die Zeit, die Chance, Kritik und Kontrolle der Gesellschaft neu zu bedenken und mitzugestalten.

Die Autoren im Buch versuchen, jeder auf seine Weise, eine Hilfestellung bei der Beantwortung der möglichen zukünftigen Ausrichtung der Medienlandschaft zu geben.

Eine Leseprobe

Herausgegeben von Michael Steinbrecher, Herausgegeben von Günther Rager. Im
Westendverlag am 1.3.2017 erschienen
mit Seiten: 240
Ausstattung: Klappenbroschur
Art.-Nr.: 9783864891656

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen