Neuer Arbeitsplatz: Flughafen – Bundespolizei begrüßt junge Kommissare

Mehr als 30 neue Kommissare fangen nach ihrer Ausbildung bei der Bundespolizei am Flughafen Düsseldorf an.
4Bilder
  • Mehr als 30 neue Kommissare fangen nach ihrer Ausbildung bei der Bundespolizei am Flughafen Düsseldorf an.
  • Foto: rei
  • hochgeladen von Janina Rauers

Grenzkontrollen und Streife auf dem Vorfeld des Flughafens: Das ist neuer Alltag für die mehr als 30 Kommissare, die vor kurzem bei der Bundespolizei ihren Dienst begonnen haben.

Auf die Arbeit am Flughafen freut sich auch Fenja Groeneveld. Die 22-jährige kommt aus Hamburg, hat wie ihre Kollegen erst in Brühl, dann in Lübeck studiert. Hinzu kamen Praktika. In Düsseldorf habe man sie schon vor dem offiziellen Dienstantritt herzlich begrüßt, sagt Groeneveld.

Zusammen mit 34 weiteren Kommissaren wurde Groeneveld von Polizeidirektor Michael Schuol vereidigt. Damit stockt die Bundespolizei den Standort leicht auf – einige ältere Mitarbeiter wechseln von Düsseldorf zu anderen Standorten.
Zu den Aufgaben der neuen Kommissare gehören Grenzkontrollen, Streifen auf dem Vorfeld des Flughafens und die Sicherstellung der Luftsicherheit.

Insgesamt arbeiten mehr als 800 Bundespolizisten im Schichtsystem am Flughafen. Manchmal unterstützen sie auch die Polizei in anderen Städten Nordrhein-Westfalens, etwa bei Einsätzen anlässlich großer Demonstrationen.
Wer sich für eine Ausbildung bei der Bundespolizei interessiert, erhält mehr Infos bei der Fachhochschule des Bundes.

Autor:

Janina Rauers aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.