FREIE WÄHLER Düsseldorf
Rettet die DEG und den Eishockeysport

„Nach dem Fußball ist Eishockey die zweitbeliebteste Sportart in Düsseldorf und im Rheinland“, erklärt Torsten Lemmer, frischgewähltes Ratsmitglied der FREIEN WÄHLER Düsseldorf.

„Die DEG begeisterte vor Corona bis zu 13.000 Besucher bei ihren Düsseldorfer Heimspielen. In Krefeld sind es bei den Pinguinen bis zu 8.000 und in Köln bei den Haien gar bis zu 18.000. Wir, die FREIEN WÄHLER, fordern den Oberbürgermeister Düsseldorfs auf, gemeinsam mit den Oberbürgermeistern aus Krefeld und Köln alles zu unternehmen, dass Eishockey, sowohl in der Profi-Liga, als auch in allen Klassen darunter an der Corona-Krise nicht kaputtgeht. Das sind wir insbesondere dem Nachwuchs schuldig.

Die Städte sind in der Pflicht, hier und jetzt tätig zu werden. Eine Soforthilfe, zum Beispiel auch in Form der Kostenübernahme für die Hallen und deren Personal, wären ein Planungsanfang. Weiter muss mittelfristig auch der Spielbetrieb, solange Corona-Einschränkungen herrschen, finanziell ausgeglichen werden.

Das Kulturgut Eishockey mit seinen tausenden Fans und vielen Arbeitsplätzen darf nicht weiter strapaziert und gefährdet werden.“

Einen entsprechenden Antrag werden die FREIEN WÄHLER in der Haushaltsdebatte im Rat der Stadt Düsseldorf einbringen, um sicherzustellen, dass alle Möglichkeiten für die DEG ausgeschöpft werden.

Foto: pixabay

Autor:

Alexander Führer (Tierschutz / Freie Wähler) aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.