SPD-Kandidat Thomas Geisel übernimmt als neuer OB das Ruder im Rathaus

Thomas Geisel und seine Frau Vera können es noch gar nicht glauben: Bei der Stichwahl am Sonntag wurde der SPD-Politiker zum neuen Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf gewählt.
2Bilder
  • Thomas Geisel und seine Frau Vera können es noch gar nicht glauben: Bei der Stichwahl am Sonntag wurde der SPD-Politiker zum neuen Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf gewählt.
  • Foto: Voskresensky
  • hochgeladen von Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht

So einen Empfang hatte sich Thomas Geisel am Sonntag nach der Stichwahl nicht träumen lassen. Unter lauten „Thomas, Thomas“-Rufen betrat der 50-jährige Schwabe mit seiner Frau Vera das Düsseldorfer Rathaus – und das als künftiger Oberbürgermeister. Nach 15 Jahren CDU-Dominanz stellen die Sozialdemokraten nun wieder den Rathaus-Chef in der Landeshauptstadt. Bis in die späten Abendstunden feierte Thomas Geisel mit seiner Familie und (Partei)-Freunden im Club „Ufer 8“ am Düsseldorfer Rathaus.

Genau 196.764 Wähler machten bei der Oberbürgermeisterwahl am Sonntag, 15. Juni, ihr Kreuzchen. Elbers versus Geisel – alles deutete im Vorfeld auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen hin. Doch Thomas Geisel (SPD) hatte deutlich die Nase vorn und wurde mit 59,2 Prozent der Stimmen zum neuen Oberbürgermeister Düsseldorfs gewählt. Er gewann die Stichwahl gegen den bisherigen Amtsinhaber Dirk Elbers (CDU), der 40,8 Prozent erhielt.

Noch bis vor einem Jahr war der Name Thomas Geisel in Düsseldorf nicht sehr geläufig. In den letzten Monaten hatte sich der SPD-Politiker und ehemaliger Eon-Manager jedoch viele Sympathien erkämpft. Die Wahlbeteiligung lag bei 41,75 Prozent und war damit deutlich geringer als bei der Kommunalwahl: Am 25. Mai gingen 49,2 Prozent der Wahlberechtigten zur Urne.

Dirk Elbers gratulierte dem Sieger der Stichwahl

Unmittelbar nachdem das vorläufige Endergebnis feststand, gratulierte Dirk Elbers dem Sieger der Stichwahl mit den Worten: „Düsseldorf bekommt für die nächsten sechs Jahre einen neuen Oberbürgermeister. Das Ergebnis der Stichwahl ist eindeutig.“ Danach verließ er mit seiner Frau Astrid das Rathaus.
„Mit solch einem Ergebnis hätte ich wirklich nicht gerechnet“, verrät Thomas Geisel dem Rhein-Bote nach seinem Wahlsieg. „Ich bin überwältigt und auch sehr stolz darauf.“ Worauf er sich am meisten freue? „Auf einen tollen Job, in dem es viel zu gestalten gibt. Ich möchte das realisieren, was ich im Wahlkampf angekündigt habe. Diese Stadt steht vor großen Herausforderungen: Düsseldorf braucht mehr bezahlbaren Wohnraum, wir brauchen Schulen und Betreuungseinrichtungen in allen Stadtteilen und eine moderne Verkehrspolitik mit Schwerpunkt auf Bahn, Bus und Fahrrad. Es wird natürlich nicht alles von heute auf morgen zu schaffen sein, aber ich werde es anpacken und freue mich auf meine neuen Aufgaben.“

Thomas Geisel hat einen engagierten Wahlkampf geführt. Über 2.400 Termine habe er in einem Jahr wahrgenommen, um die Stadt und deren Bürger mit ihren Bedürfnissen kennenzulernen. In seinem Amt als neuer Oberbürgermeister sei ihm der soziale Zusammenhalt ein besonderes Anliegen. „Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum werde ich zur Chefsache erklären. Nirgendwo in Nordrhein-Westfalen ist die Spreizung zwischen arm und reich so groß wie in Düsseldorf“, so der fünffache Familienvater. „Es kann nicht sein, dass Familien Angst haben, ein Kind in die Welt zu setzen, oder ihre Familienplanung frühzeitig beenden, weil sie es ansonsten finanziell nicht stemmen können. Man kann in allen Stadtteilen für sozialen Wohnraum sorgen.“

Auch in den nächsten Wochen wird für Thomas Geisel ein Termin den anderen jagen. Als erstes stehe ein Gespräch mit dem Krisenstab der Stadt Düsseldorf unter Vorsitz der Beigeordneten Helga Stulgies auf dem Programm, um sich über den Stand der Dinge nach dem verheerenden Unwetter an Pfingstmontag zu informieren. „Zudem bin ich gespannt darauf, die Fraktionen und die Stadtverwaltung kennenzulernen“, ergänzt Thomas Geisel – und seinen Schreibtisch aufzuräumen.

Wer wird zukünftig im Rathaus regieren?

Der scheidende Oberbürgermeister Dirk Elbers bleibt noch bis zum 1. September im Amt, will die Amtsführung aber bis dahin dem Stadtdirektior überlassen.

Noch ist unklar, wie im Düsseldorfer Rathaus zukünftig regiert wird. Geisel hat angekündigt, mit allen in Frage kommenden Parteien Gespräche führen zu wollen. Es werden sich neue Partner finden müssen. Das braucht Zeit und vor allem die Bereitschaft, aufeinander zuzugehen.

Thomas Geisel und seine Frau Vera können es noch gar nicht glauben: Bei der Stichwahl am Sonntag wurde der SPD-Politiker zum neuen Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf gewählt.
Am Montag unterzeichnete Thomas Geisel die Annahmeerklärung zur Wahl des Oberbürgermeisters im Jan-Wellem-Saal des Düsseldorfer Rathauses.
Autor:

Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht aus Düsseldorf

Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht auf Facebook
Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht auf Instagram
Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen