Steuerliche Förderung für Energiewende unerlässlich

ZDH Generalsekretär Holger Schwannnecke
4Bilder
  • ZDH Generalsekretär Holger Schwannnecke
  • Foto: ZDH
  • hochgeladen von Heiner Pistorius

Zur Anrufung des Vermittlungsausschusses zum Entwurf eines "Gesetzes zur steuerlichen Förderung der energetischen Sanierung von Wohngebäuden" erklärt Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH):

"Mit der heutigen Anrufung des Vermittlungsausschusses ergreift die Bundesregierung endlich die Chance, ein für die Energiewende essentielles Gesetz doch noch zum Erfolg zu führen.

Die parteiübergreifend beschlossene Energiewende kann im Gebäudebereich nur mit einem Instrumentenmix aus steuerlicher Förderung der energetischen Gebäudesanierung, der bewährten Kfw-Förderung sowie maßvollem Ordnungsrecht gelingen. Alle Beteiligten – neben der Bundesregierung der Deutsche Bundestag und nicht zuletzt der Bundesrat – haben es jetzt in der Hand, hierfür das richtige Signal zu setzen.

Dabei gilt es keine Zeit mehr zu verlieren! In den vergangenen Monaten war bereits eine zunehmende Investitionszurückhaltung bei der Sanierung von Wohngebäuden zu beobachten. Diese Verunsicherung muss schnellstmöglich ein Ende haben. Das Mehr an Investitionen in die Gebäudesanierung wird die vermuteten Steuermindereinnahmen des Fiskus mehr als wett machen."

Quelle: ZDH

Zu Handwerksthemen finden Sie ebenfalls Beiträge unter http://malerillu.de , dem Online Magazin der Maler- und Lackierer-Innung Düsseldorf sowie unter http://malerdüsseldorf.de und http://energie-und-fassade.de

Autor:

Heiner Pistorius aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen