Tiere sind keine Sache!

Nicht nur in Rechtsangelegenheiten oder bei Gesetzen ist das Tier klar als Sache festgelegt. Straftaten werden nicht entsprechend würdig geahndet. Der Umgang mit Tieren in der Gesellschaft wird ebenso an zu vielen Stellen nicht richtig gelebt.

Würde der gesetzgebende Mensch besser begreifen, dass Tiere keine Sache sind, sondern Lebewesen mit einer Seele, genau wie wir Menschen, so wären nicht so viele negative Taten zu beklagen.

Bei respektvollerem Umgang mit Tieren bräuchte man die ganzen Diskussionen um Tierquälerei, Massentierhaltung, Schächten und, und, und nicht zu führen!

Ein sehr gutes Beispiel möchten wir hier noch von Tierfreundin Johanna Wrobel zitieren: „Wenn Tiere eine Sache sind, da sollte man einen Stuhl oder Fahrrad benutzen, um Menschen zu retten oder die Spur vom Mörder zu finden!“

Claudia Krüger, Ratsfrau aus Düsseldorf, ergänzt: "Ganz Europa muss Vorreiter werden für Tierschutz und Tierrechte in der Welt. Daher TIERSCHUTZ hier! DAS ORIGINAL - LISTE 19 bei der Europawahl am 26.05.2019 wählen."

Autor:

Alexander Führer aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.