CORONA - Gesamt gemeldete Fälle in Deutschland am 22.03.2020
- Corona - Infizierte gesamt - Differenz zum Vortag - Todesfälle/100.000 Einwohner

6Bilder


Für alle...

die sich immer noch nicht an die empfohlenen Regeln halten!
Bitte schaut euch diese Zahlen an und werdet endlich vernüftig!

Wenn die Ausgangssperre kommt, dann habt ihr das zu verantworten!
Hier die aktuellsten Informationen, wie die Menschen sich verhalten sollen!
Armin Laschet hat es heute verkündet! Hohe Geldstrafen drohen dann den
immer noch Uneinsichtigen; damit alle geschützt werden!

Baden-Württem­berg
Anzahl Infizierte:  3.807
Differenz zum Vortag: +139
Fälle/100.000 Einwohner: 34
Todesfälle: 21

Bayern
Anzahl Infizierte: 3.650
Differenz zum Vortag: +690
Fälle/100.000 Einwohner: 28
Todesfälle: 21

Berlin
Anzahl Infizierte: 1.024
Differenz zum Vortag: +158
Fälle/100.000 Einwohner: 27
Todesfälle: 1

Brandenburg
Anzahl Infizierte: 274
Differenz zum Vortag: +20
Fälle/100.000 Einwohner: 11
Todesfälle: 0

Bremen
Anzahl Infizierte: 165
Differenz zum Vortag: +23
Fälle/100.000 Einwohner: 24
Todesfälle: 0

Hamburg
Anzahl Infizierte: 872
Differenz zum Vortag: +285
Fälle/100.000 Einwohner: 47
Todesfälle: 0

Hessen
Anzahl Infizierte: 1.175
Differenz zum Vortag: +95
Fälle/100.000 Einwohner: 19
Todesfälle: 2

Mecklenburg-Vor­pommern
Anzahl Infizierte: 172
Differenz zum Vortag: +7
Fälle/100.000 Einwohner: 11
Todesfälle: 0

Niedersachsen
Anzahl Infizierte: 1.306
Differenz zum Vortag: +283
Fälle/100.000 Einwohner: 16
Todesfälle: 1

Nordrhein-West­falen
Anzahl Infizierte: 3.545
Differenz zum Vortag: +3
Fälle/100.000 Einwohner: 20
Todesfälle: 6
Besonders betroffene Gebiete: Landkreis Heinsberg

Rhein­land-Pfalz
Anzahl Infizierte: 1.053
Differenz zum Vortag: +115
Fälle/100.000 Einwohner: 26
Todesfälle: 2

Saarland
Anzahl Infizierte: 187
Differenz zum Vortag: 0
Fälle/100.000 Einwohner: 19
Todesfälle: 0

Sachsen

Anzahl Infizierte: 606
Differenz zum Vortag: +39
Fälle/100.000 Einwohner: 15
Todesfälle: 0

Sachsen-Anhalt
Anzahl Infizierte: 211
Differenz zum Vortag: +23
Fälle/100.000 Einwohner: 10
Todesfälle: 0

Schles­wig-Holstein

Anzahl Infizierte: 347
Differenz zum Vortag: +39
Fälle/100.000 Einwohner: 12
Todesfälle: 1

Thüringen
Anzahl Infizierte: 216
Differenz zum Vortag: +29
Fälle/100.000 Einwohner: 10
Todesfälle: 0

Gesamt: 18.610  // +1.948 // 2 // 5
Das ist nicht mehr lustig!!!


Hinweise...

zur Erfassung und Veröffentlichung von COVID-19-Fallzahlen:

In Deutschland übermitteln die rund 400 Gesundheitsämter mindestens einmal täglich (in der aktuellen Lage noch häufiger) pseudonymisierte Daten zu bestätigten COVID-19-Fällen auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes elektronisch an die Bundesländer. Die wiederum übermitteln die Daten zu den COVID-19-Fällen elektronisch an das RKI. Für die Berichterstattung wird seit 18.03.2020 täglich der Datenstand 00:00 Uhr verwendet.

Die Fallzahlen an Erkrankten und Verstorbenen werden zum einen nach kurzer Prüfung einmal pro Tag – jeweils vormittags – auf der Webseite aktualisiert.

Zum anderen veröffentlicht das RKI tägliche Situationsberichte zu COVID-19, in denen ebenfalls Fallzahlen enthalten sind: www.rki.de/covid-19-situationsbericht. Die Fallzahlen aus dem Lagebericht beziehen sich auf denselben Datenstand, also jeweils 00:00 Uhr.

Zwischen dem Bekanntwerden eines Falls vor Ort, der Meldung an das Gesundheitsamt, der Eingabe der Daten in die Software, der Übermittlung an die zuständige Landesbehörde und von dort an das RKI liegt eine gewisse Zeitspanne. Die kann gemäß den Vorgaben im Infektionsschutzgesetz zwei bis drei Arbeitstage lang sein. In der aktuellen Lage erfolgt die Übermittlung deutlich schneller als im Routinebetrieb, weil Daten schneller verarbeitet werden. Dass einige Fälle mit etwas Verzögerung im Gesundheitsamt elektronisch erfasst werden, liegt auch daran, dass die Gesundheitsämter zunächst Ermittlungen zu den einzelnen Fällen und deren Kontaktpersonen durchführen und prioritär Infektionsschutzmaßnahmen ergreifen müssen, was die Ressourcen der Gesundheitsämter bereits stark in Anspruch nimmt. Ebenso werden die Daten am RKI validiert, um verlässliche Daten zu veröffentlichen. Auch innerhalb dieses Prozesses kann es zu geringen Verzögerungen kommen.

Quelle: Robert-Koch-Institut

Autor:

Bruni Rentzing aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

112 folgen diesem Profil

15 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen