Ernst-Reuter-Platz im neuen "Look"

2Bilder

Der am südlichen Ende der Berliner Allee gelegene Ernst Reuter Platz ist neu gestaltet worden. Nach einem Konzept de Künstlerin Tita Giese wurden dort Palmen- und Bambuspflanzen aus dem Bereich des ehemaligen Tausendfüßlers neu arrangiert und durch weitere Bepflanzungen ergänzt. Gleichzeitig haben die Stadtwerke den Platz mit Ladesäulen für Elektroautos und E-Bikes ausgestattet.

Während seines Rundgangs über den neu gestalteten Platz sagte Oberbürgermeister Thomas Geisel: "Mit der neuen Bepflanzung und dem neuen Trinkbrunnen ist der Ernst-Reuter-Platz als Tor zur Innenstadt verschönert und aufgewertet worden. Gleichzeitig haben die Stadtwerke mit der Infrastruktur für die Elektromobilität hier einen weiteren Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele der Landeshauptstadt geleistet."

Nachts angestrahlt

Im Rahmen des 1. Bauabschnittes des Kö-Bogens mussten im Bereich
des ehemaligen Tausendfüßlers die Palmen- und Bambuspflanzen entfernt
werden. Nach einer Zwischenlagerung auf dem Bauhof des Garten-, Friedhof- und Forstamtes, haben die Pflanzen am Ernst-Reuter-Platz nun einen neuen Standort gefunden. Nach einem Konzept von Tita Giese wurden die Palmen- und Bambuspflanzen jetzt in die bereits vorhandenen, mit Randsteinen eingefassten Grünflächen des Ernst-Reuter-Platzes auf 543 Quadratmeter neu arrangiert. Des Weiteren wurden vorhandene Straßenbäume ausgelichtet, damit neu gesetzten Clematispflanzen an den Bäumen hochranken können. Dafür mussten 28 Kletterschnüre an den oberen Ästen befestigt werden. Von Mai bis Oktober
werden die Clematis' dem Platz mit ihren rosa und weißen Blüten zusätzlichen
Reiz verleihen. Nachts wird die neue Bepflanzung angestrahlt.

Pflegeleichtes Präriegras

Ergänzend dazu sind die dreigeteilte Mittelinsel in der Karl-Rudolf-
Straße und die vier Baumscheiben am östlichen Fahrbahnrand mit
Präriegras bepflanzt worden. Mit dem gleichen Grasbewuchs wurden auf
der Hüttenstraße auch die beiden Grünstreifen entlang der Straßenbahntrasse
sowie zwei Baumscheiben vor Hausnummer 13 und 15 versehen.

Das pflegeleichte Präriegras bedeckt eine Fläche von insgesamt 516
Quadratmetern. Es benötigt weder künstliche Bewässerung noch Pflege
und muss nur einmal im Jahr nach dem Winter gemäht werden.
Bis zu vier E-Mobile können gleichzeitig aufgeladen werden
Mit der Installation von zwei Elektro-Ladesäulen können am Ernst-
Reuter-Platz jetzt bis zu vier E-Mobile gleichzeitig aufgeladen werden.
"Dort tanken die Elektroautos den Ökostrom von den Stadtwerken", sagt
Stadtwerke-Vorstand Rainer Pennekamp und ergänzt: "Damit rollen
diese Fahrzeuge nicht nur geräuschlos durch Düsseldorf, sondern fahren
völlig abgasfrei durch unsere Stadt."

Autor:

Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.