Düsseldorf: Aktionstag des Gesundheitamtes
"Fit und gesund"

Düsseldorf: Impressionen vom Aktionstag "Fit und Gesund".
  • Düsseldorf: Impressionen vom Aktionstag "Fit und Gesund".
  • Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Gesundheitsamt
  • hochgeladen von Andrea Becker

Beratungsstände, Mitmach-Aktionen, Videobeiträge und unterschiedliche Bewegungsangebote: Der Aktionstag des Gesundheitsamtes "Fit und gesund in Düsseldorf" hat mit seinen bunten Angeboten rund um Gesundheitsthemen viele Interessierte am Freitag, 6. Mai, in den Stadtbezirk 6 angezogen.

Von Manuel Bieker

Das "Netzwerk Migration und Gesundheit" und seine Kooperationpartner aus Rath, Mörsenbroich und Unterrath hatte alle Bürger dazu eingeladen, den Stadtbezirk mit seinen verschiedenen Gesundheitsangeboten näher kennenzulernen.
Um die eigene Gesundheit zu erhalten und "fit und gesund" zu bleiben, gibt es bereits eine Vielzahl an Anboten zur gesundheitlichen und sozialen Versorgung in Düsseldorf. Der Aktionstag hat mit seinem vielfältigen Programm Informationen, Einblicke und Beratungen zu den Themen Gesundheit und Prävention angeboten.

Eine Vielzahl an Anbietern und Einrichtungen aus den Bereichen Gesundheit, Bewegung, Erziehung und soziales Miteinander beteiligten sich am Aktionstag, der von der AOK Rheinland/Hamburg unterstützt wurde. Vertretungen der städtischen Ämter und Institutionen stellten sich und ihre Angebote zusammen mit rund 30 Anbieterinnen und Anbietern aus den Stadtbezirken vor. Darüber hinaus beteiligten sich Kultur- und Familienzentren, Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, Apotheken, die Rather Stadtteilbücherei, das "zentrum plus", Kirche und Zukunftswerkstatt mit Angeboten in ihren Einrichtungen vor Ort.
"Veranstaltungen wie der Aktionstag 'Fit und gesund in Düsseldorf' sind wichtig, um die Lebensqualität der Düsseldorferinnen und Düsseldorfer weiterhin zu fördern und zu erhalten. Denn ihnen müssen Angebote und Ansprechpartnerinnen und -partner aus den Bereichen Gesundheit und Prävention bekannt sein - und dies hat der Aktionstag ermöglicht", erklärt Gesundheitsdezernent Christian Zaum.

Autor:

Andrea Becker aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.