Skrupellos: "falsche" Beamte unterwegs - Polizei warnt

Am gestrigen Samstag, 23. August, gegen 20 Uhr wurde eine Touristin aus Großbritannien Opfer einer dreisten Masche: Bei einer gespielten Personenkontrolle erbeuteten zwei falsche uniformierte Polizisten von einer 51-jährigen Touristin aus London 200 Euro.

Die Männer können nicht beschrieben werden. Sie trugen jedoch blaue Uniformen und funkten in englischer Sprache.

Täter flüchtig

Zur Tatzeit saß die Frau mit ihrem Sohn am Rheinufer in Höhe Apollo Platz, als sie von den beiden "Uniformierten" angesprochen wurde. Die falschen Beamten forderten sie auf, die Geldbörsen auszuhändigen, um die Ausweise überprüfen zu können. Anschließend "funkten" die Beamten in englischer Sprache und überprüften die Personalien. Nach dem Ende der gespielten Kontrolle gaben die falschen Beamten die Geldbörsen zurück. Erst später stellten die Geschädigten den Verlust des Bargeldes fest.

Die Täter trugen blaue Jacken und blaue Hosen sowie schwarze Schuhe. Weitere Beschreibungen liegen nicht vor.

Autor:

Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.