Auf Borkum ist alles anders
Borkum im Taschenformat

Taschenpräsentation am Südstrand
11Bilder
  • Taschenpräsentation am Südstrand
  • hochgeladen von Andreas Vogt

"Auf Borkum ist alles anders", lese ich auf einer Hauswand in der Borkumer Innenstadt und radel mit meinem Fahrrad gemütlich in Richtung Wilhelm-Bakker-Straße.

Dort, so habe ich gehört, soll es ein Geschäft geben, in denen man einzigartige, individuell gestaltete Taschen aus Original Borkumer Strandzeltplanen erwerben kann.

Borkumer Strandplanen von Borkumer Bade/Strandzelten. Auf Borkum ist echt alles anders.

Endlich ein in Deutschland, lokal auf Borkum gefertigtes Produkt.

Wenn das meine Frau Sabine sehen würde.

Meine Frau liebt wie scheinbar alle Frauen auf dieser Welt Hand - und Umhängetaschen in allen Variationen.

Während unseres Borkum-Urlaubs hat sie Geburtstag und ich möchte sie mit einem Geschenk, original von unserer Lieblingsinsel Borkum produziertund kreiert, überraschen.

Im Geschäft auf der Wilhelm-Bakker-Straße 16 treffe ich Anja Iburg, eine der beiden Inhaberinnen.

Anja ist gebürtig von Borkum und erzählt mir begeistert von der tollen Geschäftsidee, welche sie gemeinsam mit ihrer Freundin Joanna im Jahr 2015 auf Borkum bei einem Strandbesuch inkl. strahlendem Sonnenschein und leckerem Eis hatte.

Anja und Joanna lernten sich auf Borkum in einem Fitnessstudio kennen und schätzen.
Beide Frauen waren noch auf der Suche nach einer weiteren Tätigkeit in Verbindung mit einer kreativen, individuellen und einzigartigen Idee rund um ein regionales Produkt von der Insel Borkum.

Einzigartig und typisch für die Insel sind auf Borkum seit Jahrzehnten die sogenannten Strandzelte. Diese sind als Schutz vor Sonne, Wind und Regen eine ideale Alternative zum Strandkorb.

Beim Strandzelt handel es sich um eine Holzlattenkonstruktion, welche mit einer wasserdichten Plane umspannt ist. Als Dach dient ebenfalls eine farbige Strandplane.  Mit zum Strandequipment gehören zwei Liegstühle und eine im Zelt eingebaute Holzbank. 

Da fehlt eigentlich nur der mit Bier gefüllte Kühlschrank und ein Stromanschluss. So denken Männer eben.

Frauen denken da anders.

Sonne, Meer, Strand, Wind, Wasser, da muss etwas her, womit man all seine dringend benötigten Dinge gut geschützt transportieren kann.

Eine Tasche! Eine Strandzelttasche, gefertigt aus den original, bunten Strandplanen, die es nur auf Borkum gibt.

Ein regionales, individuelles, handgefertigtes Unikat, welches gute Laune macht und als idealer Werbeträger für den schönsten Sandhaufen der Welt ( so wird Borkum oft liebevoll bezeichnet ) dient.

100% Borkum eben.

Nähmaschinen wurden angeschafft, Erfahrungen ausgetauscht und die ersten Borkumer Strandzeltplanen von den lokalen Zeltvermietern gekauft. So entstand nach mehrstündiger Arbeit die erste Borkumer Strandtasche.

Borkum im Taschenformat, versehen mit den Koordinaten der größten ostfriesischen Insel im friesischem Archipel.

Es dauerte gar nicht lange, da zeigten die ersten Nachbarn, Freunde und Familienmitglieder großes Interesse an der Tasche. Der Rest ist ein sogenannnter Selbstläufer der Geschäftsidee.

Weitere Taschenmodelle wurden geboren, große und kleine Strandtaschen, Handtaschen, Kultur- und Geldbeutel.

Die Initialzündung zur Gründung in die Selbständigkeit war gezündet und bis heute entwickelte sich ein wahres Feuerwerk an Borkumer Taschen.

Anja Iburg:" Alle unsere Taschen werden in Handarbeit von unserem Team auf Borkum genäht. Das kann pro Taschen 3 bis 4 Stunden dauern. Jede Tasche ist ein Unikat und entsteht nicht am Computer, sondern in unseren Köpfen. Darauf sind Joanna, ich und mein Team sehr stolz. Wir beschäftigen mittlerweile einige Angestellte und zahlen sogar übertariflich. Wir fertigen die Taschen auf Borkum nur mit den Origal Borkumer Strandzeltplanen. Die Kunden erwerben also ein echtes Stück Borkum, welches dem Wind, Salz, Sonne und Regen ausgesetzt war".

Auch auf den anderen ostfriesischen Inseln sprach man von den Taschen aus den Strandzeltplanen.

Vor allem auf der benachbarten Insel Juist fand man die Taschen aus Borkum sehr interessant und spannend. Zudem wirkte es schon etwas merkwürdig, wenn Gäste auf Juist mit den freundlich auffallenden Borkumtaschen gesichtet wurden.

"Auf Juist vertreiben wir die Taschen jetzt auch, aber nicht genäht mit Borkumer Strandzeltplanen, sondern aus Leinen," erklärt mir Anja Iburg. "Auf den Juister Taschen ist das Juist Label gebrandt".

Borkum bleibt eben Borkum, ist erfrischend und positiv anders.

Seit einigen Jahren nennt sich das kleine Unternehmen "SUN & BAG".

Die Idee zu dem Namen hatte Anjas Sohn Nic.

Nic und die beiden Söhne Nicko und Kai von Joanna unterstützen und helfen bei "SUN & BAG".

Ein Geschäft befindet sich auf der Wilhelm-Bakker-Straße 16 (in der Nähe des Rathauses ) und ein weiteres in der Strandstraße 9 ( neben der Polizeistation ).

Beide Geschäfte bieten ein großes Sortiment für jeden Geldbeutel und machen gute Laune.

Ich entdecke auch Geldbörsen, Schlüsselanhänger, Kulturbeutel und entscheide mich nach einigem Überlegen und einem längerem Schnack mit Anja für einen schön gestalteten Einkaufsgutschein.

Besser, meine Frau sucht sich ihre Tasche selbst aus. Zudem kann sie gegen ihre persönlichen Daten, Koordinaten oder ihr Geburtsdatum auf ihre Tasche drucken lassen.

Bei einem Glas Sekt werden wir ihren Geburtstag bei SUN & BAG feiern und gemeinsam anstoßen.

Ähnlich wie die lokalen Sanddornprodukte ist die Borkumer Tasche ein echtes Stück Borkum. Nix mit Made in China!

Hunde sind Anjas und Joannas große Leidenschaft.
Deshalb unterstützen beide das Borkumer Tierheim mit Spenden aus den Verkäufen ihrer Taschen. 

Anja Iburg findet es spannend, wo die Taschen schon überall in Deutschland und dem Ausland gesehen wurden. Treffen zwei Borkumer Taschen-Eingeweihte irgendwo auf diesem Planeten aufeinander, dann kann man fest davon ausgehen, das sich daraus ein längeres Gespräch ergibt.

"So soll es schließlich sein", findet Anja. "Es sind die Menschen und ihre Geschichten, die den Reiz rund um die originbellen Taschen ausmachen. In den sozialen Medien in der digitalen Welt werden die Taschen gern gepostet und in div. Borkum-Foren tauscht man sich darüber aus".

Für Borkums Tourismus sind die Produkte eine große Bereicherung und gut für das Image der Insel.

Aber nicht nur die Gäste lieben die Taschen, auch die Insulaner kaufen und tragen diese.

Die Menschen, Gäste und Einheimische identifizieren sich stark mit der Insel und ihrer Heimat.

So kann man sich Borkum ein Umhängen und überall Mitnehmen.

Die Geburtstagsüberraschung für meine Frau Sabine war übrigens ein Volltreffer.

Ausgesucht und präsentiert wurde eine rot/weisse Umhängetasche mit ihren persönlichen Inititalen.

Die Tasche entwickelte sich zum Urlaubs-Highlight und Gesprächsthema.

Beide Geschäfte haben saisonal unterschiedliche Öffnungszeiten.

Informationen unter:  www.sunandbag.de

Autor:

Andreas Vogt aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.