Vor dem Lockdown: Unterwegs in Berlin (4)
Der Volkspark Friedrichshain

Die Weltfriedensglocke erinnert an die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki 1945.
18Bilder
  • Die Weltfriedensglocke erinnert an die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki 1945.
  • hochgeladen von Margot Klütsch

Ohne Zweifel ist der Märchenbrunnen eine besondere Attraktion im Volkspark Friedrichshain, aber im ältesten Berliner Park gibt es noch viel mehr zu entdecken.

Ein Park nur für Bürger

Das Restaurant "Schoenbrunn" mit Blick auf den großen Teich trägt seinen Namen zu Recht.
  • Das Restaurant "Schoenbrunn" mit Blick auf den großen Teich trägt seinen Namen zu Recht.
  • hochgeladen von Margot Klütsch

Die erste kommunale Grünanlage Berlins wurde nicht für die Privilegierten, sondern ausdrücklich als Erholungsstätte für die rasch wachsende Bevölkerung geschaffen. Er entstand 1846-48  im Osten der Stadt nach Plänen von Gustav Meyer, einem Mitarbeiter von Peter Joseph Lenné in Sanssouci. Nach dem Bau des Krankenhauses im Friedrichshain (1868) wurde der Park zum Ausgleich für überbaute Flächen erheblich erweitert.

Der große Teich (Schwanenteich)

Nach dem Zweiten Weltkrieg bekam der Park ein neues Gesicht: Aus den Ruinen zweier Flaktürme und den riesigen Trümmerbergen Berlins entstanden zwei Hügel, der höhere (78 Meter) wurde im Volksmund schnell zum Mont Klamott. In DDR-Zeiten entwickelte sich die Grünanlage zu einem wahren Volkspark mit etlichen Sportstätten, Spielplätzen, Kletterfelsen und Gastronomie. Nach der Wende wurde manches verändert. In der rd. 50 Hektar großen grünen Lunge kann die Stadtbevölkerung Sport treiben und zwischen Liegewiesen, Blumengärten, kleinen Wäldchen und zwei Seen entspannen und im Café-Restauant "Schoenbrunn" am Schwanenteich einkehren. 

Politik im Park

Deutlicher als in westdeutschen Grünanlagen spiegeln im Park Friedrichshain mehrere Denkmäler deutsche Geschichte, mit besonderem Akzent auf dem Kampf gegen Obrigkeit und Faschismus. Nach den Ereignissen der Märzrevolution von 1848, bei der königliches Militär gegen Demonstranten vorging, wurde im Park der Friedhof für die 255 Berliner Märzgefallenen angelegt.

Der Friedhof der Märzgefallenen für die 255 Opfer der Märzrevolution von 1848.
  • Der Friedhof der Märzgefallenen für die 255 Opfer der Märzrevolution von 1848.
  • hochgeladen von Margot Klütsch

Stelen und die provisorische Dokumentation in einem Großcontainer erinnern an die 33 Opfer der Novemberrevolution 1918/19, die zum Sturz der Monarchie führte.

Stelen und ein Dokumentationszentrum in einem Container erinnern an die Opfer der November-Revolution.
  • Stelen und ein Dokumentationszentrum in einem Container erinnern an die Opfer der November-Revolution.
  • hochgeladen von Margot Klütsch

1840 schlug Peter Joseph Lenné vor, den Park anlässlich der 100jährigen Thronbesteigung Friedrichs des Großen anzulegen und nach diesem zu benennen. Das wiederhergestellte Denkmal Friedrichs II. erinnert daran. Nach den Ereignissen von 1848 kam allerdings ein König als Namensgeber nicht mehr in Frage.

Seit 2000 steht das Denkmal Friedrichs II im Zentrum des ursprünglichen Parks. Die Büste war nach dem Zweiten Weltkrieg verschollen.
  • Seit 2000 steht das Denkmal Friedrichs II im Zentrum des ursprünglichen Parks. Die Büste war nach dem Zweiten Weltkrieg verschollen.
  • hochgeladen von Margot Klütsch

Am Ufer des großen Teichs (Schwanenteich) steht zwischen den Trümmerbergen der Pavillon mit der Weltfriedensglocke. Er wurde auf Initiative der japanischen World Peace Bell Association aufgestellt. Die Glocke erinnert an die beiden Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki 1945.

Die Weltfriedensglocke

Ich war Anfang Oktober im Volkspark Friedrichshain und würde mich freuen , wenn Ihr mich bei meinem Spaziergang begleitet.

Quellen
Wikipedia
https://www.berlin.de/senuvk/umwelt/stadtgruen/gruenanlagen/de/gruenanlagen_plaetze/kreuzberg/volkspark_friedrichshain/index.shtml

Autor:

Margot Klütsch aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

34 folgen diesem Profil

18 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen