1:3 in Frankfurt - Fortuna im freien Fall

Fortuna muss mehr denn je um den Klassenerhalt bangen.
  • Fortuna muss mehr denn je um den Klassenerhalt bangen.
  • Foto: Weege
  • hochgeladen von Mark Zeller

Fortuna Düsseldorf rückt dem Abstieg näher. Bei der 1:3-Pleite bei Mitaufsteiger Eintracht Frankfurt zeigte die Mannschaft von Norbert Meier eine ähnliche Spielweise wie in den letzten Wochen. Mit gleichen Konsequenzen.

Alles wie gehabt: Erst, wenn Fortuna vorentscheidend zurück liegt, spielt sie mutiger nach vorne. Zu spät in den letzten drei Spielen. Langsam aber sicher womöglich auch zu spät im Hinblick auf den Abstiegskampf.

Nach Toren von Alex Meier (31. Minute) und Srdjan Lakic (50.) befanden sich die Rot-Weißen bereits zu Beginn der zweiten auf der Verliererstraße, ehe Dani Schahin mit seinem achten Saisontreffer (78.) eine beherzte Schlussoffensive belohnte. Erneut Alex Meier (87.) machte danach allerdings den Deckel auf das zehnte sieglose Spiel der Düsseldorfer in Folge.

Das 1:3 spiegelte am Ende aber nicht nur das Kräfteverhältnis über die 90 Minuten wieder, es war auch die dritte Fortuna-Niederlage gleicher Bauart in Serie! So reicht dem FC Augsburg (aktuell Tabellenplatz 16.) morgen in Freiburg ein Unentschieden, um an Düsseldorf vorbei zu ziehen. Und auch die TSG Hoffenheim (17.) ist nach ihrem späten 2:2 in Bremen auf zwei Punkte an Düsseldorf herangerückt.

Ein ausführlicherer Bericht folgt

Autor:

Mark Zeller aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.