Uraban Trail Düsseldorf
5 Bergheider beim Urban Trail Düsseldorf

von links: Christiane Gözelt, Werner Kerkenbusch, Dagmar Kersken, Inge Kerkenbusch und Dennis Kerkenbusch
67Bilder
  • von links: Christiane Gözelt, Werner Kerkenbusch, Dagmar Kersken, Inge Kerkenbusch und Dennis Kerkenbusch
  • hochgeladen von Werner Kerkenbusch

Mit Christiane Gözelt, Dagmar Kersken, Inge, Werner und Dennis Kerkenbusch waren gleich 5 Aktive des VfL Bergheide beim Urban Trail in Düsseldorf dabei.
Die Urban Trail Serie bietet Entdeckungsläufe mitten durch Deutschlands Städte. Anders als bei anderen Laufveranstaltungen wird hier nicht an den Sehenswürdigkeiten vorbeigelaufen, sondern mitten hindurch.

Ohne Wettkampfcharakter

Der Wettkampfcharakter ist dabei Nebensache. Ganz ohne Zeitmessung stehen Spaß am Laufen, das Erleben von Kultur und Sehenswürdigkeiten und ein einmaliges Erlebnis mit Familie, Freunden und Kollegen im Vordergrund. Walken und Stehenbleiben ist jederzeit erlaubt – vor allem für Selfies und Videos.
Die Bergheider waren schon in den Vorjahren in Dortmund und Bochum dabei und wollten jetzt die Landeshauptstadt erkunden.
Start und Ziel war der Johannes-Rau-Platz. ZahlreicheTeilnehmer hatten sich bei bedecktem Himmel eingefunden und starteten in 3 Wellen, damit es nicht zu Warteschlangen auf den schmaleren Streckenabschnitten kommt.

12 Kilometer durch Düsseldorf

Die 12 Kilometer Strecke führte unter anderem durch das Stadtmuseum, das Marionetten Theater und das Rathaus. Weiter ging es zur Alten Kämmerei und zur Deutschen Oper am Rhein. Düsseldorf als Einkaufsstadt erlebte man in den Schadowarkaden und der Kö-Galerie. Das Haus der Architekten und die UCI Kinowelt konnten die Läufer dann im Medienhafen ebenfalls besuchen. KIT- Kunst im Tunnel sowie Altstadt und Rheinufer kamen auch noch hinzu.
Insgesamt gab es also für die Bergheider jede Menge interessante Fotomotive und Eindrücke. Nach der aufregenden Sightseeing-Tour erhielt jeder Teilnehmer zum Abschluss eine Finisher-Medaille zur Erinnerung, und ein wohlverdientes kleines Frühstück.

Anschließend  ging es noch in den Landtag

Da der Landtag nur 400 m vom Ziel entfernt ist, nutzten die Bergheider noch anschließend den "Tag der offenen Tür" und nahmen noch an einer hoch interessanten Führung durch das Gebäude teil. Das war dann auch ein würdiger Abschluß.

Fazit

Fazit der Bergheider: So viel von Düsseldorf sieht man selten an einem Tag. Eine schöne Alternative zum sonst üblichen Sonntagsfrühsport, welche man sich unbedingt mal gönnen sollte.

Autor:

Werner Kerkenbusch aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.