LAV Oberhausen startet sehr erfolgreich in die Hallensaison

Joshua Abuaku
11Bilder

Mit vielen Bestleistungen begann die LAV Oberhausen seine Hallensaison 2012 / 2013.
Am letzten Wochenende beim Indoor Meeting in Düsseldorf konnten alle Athleten Ihre alten Leistungen um einiges steigern.

Mit neuer Trainingsplanung und vielen Gesprächen findet die LAV Oberhausen in die Erfolgsspur zurück. Nicht nur viele erste und zweite Plätze, sondern besonders die wichtigen neuen Bestleistungen lassen Trainer Heinz-Werner Belke und Josef Ziegenfuß erkennen, dass der Weg den man bestreit zur Zeit in die richtige Richtung geht.

Joshua Abuaku bot am späten Abend über 200 m eine hervorragende Leistung. Der 400 m und 400 m Hürden U 18 Jugendliche startete hier über die 200 m. Die Uhr blieb am Ende durch ein beherztes Rennen bei 22,94 sek. stehen. Damit verfehlt er die Qualinorm für die Deutschen Jugend Hallenmeisterschaften in Halle a.d. Saale der U 20, die bei 22,80 sek. steht, nur knapp.
Auch Björn Mühlberg mJ - U 18 bot nach seiner Grippe eine gute Leistung. Mit 7,26 lief er im Endlauf auf Platz 2. Im 200 m Lauf merkte man ihm die körperliche Schwäche noch an. Mit 23,94 sek ist die Zeit trotzdem ganz exzellent.
Julia Tysiak, die in der Frauenklasse startete, freute sich ganz besonders über ihre beiden neuen Bestleistungen. Im Weitsprung verbesserte sie ihre alte Bestleistung um 20 cm auf 5,34 m. Damit siegte sie in dieser Klasse. Auch über die 60 m verbesserte sie ihren alten Rekord auf neue 8,29 sek.
Martin Schmidt startete in der Männerklasse über 60 m. Mit guten 7,43 sek. konnte er sich jedoch nicht für den Endlauf qualifizieren. Auf Grund von Schmerzen in der Achillessehne musste Martin auf den 200 m Lauf verzichten.
Jannis Mayer M 13 erreicht im Weitsprung die größte Verbesserung seiner alten Bestmarke. Technisch verbessert konnte er sich über 50 cm steigern und sprang auf die neue Weite von 5,81 m und auf Platz 1. Über 60 m blieb die Uhr im Endlauf 8,10 sek stehen. Dies bedeutete ebenfalls Bestleistung,
In der Klasse der W 12 ging Lavinja Jürgens über 800 m an den Start. Mit dem Ziel ihre alte Laufzeit zu verbessern ging sie nach dem Start beherzt an die Spitze des Feldes und gab sie bis zum Ziel nicht mehr ab. Die Uhr blieb bei 2:28,18 Min. stehen. Damit blieb sie 4 sek unter ihrer alten Bestmarke und erreichte Platz 1.
Nadine Marx W 13 ging ebenfalls über 800 m an den Start. Im Verlaufe des Rennens bekam sie 3 mal eine Tritt in die Ferse so dass eine Bestzeit hier nicht mehr möglich war. Mit Platz 2 und 2:37,11 Min war sie dann auch nicht zufrieden.
Janna Slavik wJ - U 18 erreichte über 60 m trotz einiger Rückenprobleme eine neue Bestzeit von 8,55 sek. Im Hochsprung waren die Schmerzen dann zu groß, so dass hier keine großen Höhen drin waren.

Autor:

Josef Ziegenfuß aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.