Mit vollem Einsatz kämpfen

Gegen Remscheid wäre die Überraschung fast gelungen. Zur Halbzeit führten die Damen der RESG und konnten diese danach auf 4:1 ausbauen. Am Ende fehlte aber die Luft um das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Am Samstag gegen Düsseldorf möchten die Damen an diese Leistung anknüpfen.Foto: Isselhorst
  • Gegen Remscheid wäre die Überraschung fast gelungen. Zur Halbzeit führten die Damen der RESG und konnten diese danach auf 4:1 ausbauen. Am Ende fehlte aber die Luft um das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Am Samstag gegen Düsseldorf möchten die Damen an diese Leistung anknüpfen.Foto: Isselhorst
  • hochgeladen von Marcel Faßbender
Wo: TUS-Treff / Schockzentrum Düsseldorf, Eckenerstraße 49, 40468 Düsseldorf auf Karte anzeigen

Damen-Team möchte gegen Düsseldorf das erste Erfolgserlebnis

Anders als bei den Heimspielen in Walsum spielen die Damen in Düsseldorf, 13. Oktober nach den Männern. Das Team von Trainerin Silva Romero Arda kann sich also zuerst das Spiel der Männer ansehen, bevor es dann um 18.30 Uhr auf das Parkett geht. Vom Einstand waren die Fans in Walsum begeistert. Die Damen kämpften und zeigten vor allem in der ersten Halbzeit eine couragierte Leis-tung. In der zweiten Halbzeit spielten die Remscheider aber ihr Können aus und drehten das Spiel innerhalb kürzester Zeit zum 4:6, nach einer 4:1 Führung für die Roten Teufel. Silva Romero steuerte zu ihrem Einstand selber drei Tore bei und wusste im Anschluss an das Spiel warum das Spiel verloren wurde: „Wir haben miteinander gesprochen und waren uns einig, dass wir alles gegeben haben. Leider ging uns in der zweiten Halbzeit dann die Kondition aus, und das nutzen die Remscheider clever aus.“ Die Spanierin brauchte ihre Spielerinnen nicht Besonders vorbereiten, ein Derby hat auch für sie eine hohe Bedeutung: „Ein Derby zu spielen ist immer etwas Besonderes. Wir werden unser Bestes für die drei Punkte geben. Wir haben im Training hart gearbeitet, und wir genießen das Spielen in vollen Zügen. In Düsseldorf wollen wir unbedingt punkten.“ Der TuS startete in der vergangenen Woche mit einem 11:3 Heimsieg gegen den RHC Recklinghausen in die neue Saison. Als Außenseiter werden die Damen der RESG auch in diese Partie gehen. Ein Ausrufezeichen an den Rest der Liga konnte gegen die Remscheider aber schon gesetzt werden. Die RESG-Damen wollen an diese Leistung anknüpfen und erneut überraschen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen