Zweifacher Superbowl-Gewinner stellt seine Biografie vor

Oberbürgermeister Thomas Geisel (li.) und Sebastian Vollmer bei der Vorstellung der Biografie des Sportlers. ^Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/ David Young
  • Oberbürgermeister Thomas Geisel (li.) und Sebastian Vollmer bei der Vorstellung der Biografie des Sportlers. ^Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/ David Young
  • hochgeladen von Lokalkompass Düsseldorf

"Die Landeshauptstadt kann stolz darauf sein, einen so berühmten Sportler mit Düsseldorfer Wurzeln zu haben“, sagt Oberbürgermeister Thomas Geisel bei der Vorstellung der Biografie von Sebastian Vollmer im Ehrensaal des Rathauses.

Vollmer ist ein Star. Hier in Deutschland wissen das nur die wenigsten, aber in den USA ist er eine Berühmtheit. Mehr als acht Jahre spielte er American Football bei den New England Patriots auf der Position des Tackle. Ein Tackle muss mindestens zwei Meter groß sein und darf nicht unter 125 Kilogramm wiegen. „Muss“ ist hierbei überlebenswichtig, denn ein Tackle hat die Aufgabe andere heranstürmende Gegner abzufangen. Gegner, die locker das gleiche Kampfgewicht auf die Waage bringen.
Wer jetzt glaubt, dass der Helm und die gewaltige Schutzpanzerung der American Footballspieler den Sportler vor größeren Schäden bewahren würde, liegt falsch. Ähnlich wie die Handschuhe beim Boxen sorgt die Ausrüstung hauptsächlich dafür, dass noch härter zugeschlagen werden kann. Der Kopf wird gesenkt und mit voller Kraft wird versucht den Helm in den Gegner krachen zu lassen. Schwere Verletzungen werden dabei billigend in Kauf genommen. Im Gegensatz zu Fußball „spielt“ man American Football nicht - das hier ist ernst.
Viele Spieler der NFL stammen aus schwachen sozialen Verhältnissen. Sie gehören Minderheiten an und sehen in dem harten Sport eine Möglichkeit ihren prekären Milieus zu entkommen – dafür sind sie bereit alles zu riskieren, nicht zuletzt ihre Gesundheit. Bei Sebastian Vollmer war das anders. Der 34-jährige wurde in Düsseldorf geboren, kommt aus einer intakten Familie und hat das Abitur am Quirinus-Gymnasium in Neuss absolviert. Die Welt stand ihm offen und trotzdem hat er sich für einen Weg entschieden, der zwangsläufig mit gebrochenen Knochen, Gehirnerschütterungen und vielen Operationen einhergeht. Aber auch ein Weg, der ihn von den Düsseldorfer Panthern, zum College-Football, in die NFL, bis hin zum zweimaligen Sieg des Superbowl geführt hat. Bisher ist Vollmer der einzige Deutsche, der diese spektakuläre Leistung erbringen konnte.
Wer nun verstehen will, wer genau dieser, fast schon fanatische, Sebastian Vollmer ist, was sein Antrieb für die ganzen Strapazen war und wie das Leben eines Profifootballspielers zwischen den Spieltagen aussieht, dem sei sein Buch „German Champion -Die Geschichte meiner NFL-Karriere“ ans Herz gelegt. Gemeinsam mit dem Sportjournalisten Dominik Hechler hat Vollmer sein Leben nieder geschrieben. Hierbei gewährt Vollmer tiefe Einblicke, nicht nur in seine Karriere, sondern auch in sein Innenleben, welches immer im Konflikt steht, sein Privatleben mit dem extrem harten Job als Footballer zu vereinbaren.
Was denn seine Motivation für das Schreiben des Buches war, kann indes schnell geklärt werden: „Ich will das Buch irgendwann meinen Kindern geben. Immerhin hat ihr Vater eine Geschichte zu erzählen, die nicht ganz alltäglich ist.“

Von Felix Fießer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen