35 Jahre „Alt & Jung Reisen“: Traditionsunternehmen und Düsseldorfer Ur-Gestein feiern

Seit vielen Jahren arbeiten Vater und Sohn bei „Alt & Jung Reisen“ Hand in Hand und bieten Reiselustigen – von jungen Familien mit Säuglingen bis hin zu betagten Rentnern – maßgeschneiderten Urlaub in nahezu jeden Winkel der Welt an.
2Bilder
  • Seit vielen Jahren arbeiten Vater und Sohn bei „Alt & Jung Reisen“ Hand in Hand und bieten Reiselustigen – von jungen Familien mit Säuglingen bis hin zu betagten Rentnern – maßgeschneiderten Urlaub in nahezu jeden Winkel der Welt an.
  • Foto: ila
  • hochgeladen von Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht

Seit nunmehr 35 Jahren ist Hans-Peter Thelen mit Leib und Seele Geschäftsführer des „Alt & Jung“-Reisebüros, das sich seit fast zwei Jahren mitten auf der Ratinger Straße befindet. Und der gebürtige Düsseldorfer, Karnevalist, ehemaliges Mitglied des jecken Duos „Pit & Joe“ und Träger des Verdienstkreuzes reist nicht nur für sein Leben gern – er hat auch jede Menge zu erzählen.

Schon vor Jahrezehnten organisierte der begeisterte Sportler und Ehrenpräsident des Düsseldorfer Sportvereins DJK Agon 08 bereits Begegnungen mit anderen Fußballvereinen, unter anderem mit Israel, den USA und Russland. „Ich war eigentlich als Bürovorsteher in einer Anwaltskanzlei tätig, hatte aber schließlich den Mut, etwas eigenes zu machen“, sagt Hans-Peter Thelen. Und sein Mut sollte belohnt werden.

„Unsere Reisen waren oft sehr spannend. Wir haben hin und wieder sogar Zeitgeschichte geschrieben“, erinnert sich der 72-jährige gerne zurück. Da war etwa die Polenreise mit 800 Leuten im Jahr 1981 – ein Zeitpunkt, zu dem die Russen einmarschierten. Oder die Stadtrundfahrten in die Stadt mit dem Dom auf Kölsch-Platt. Oder die Nikolaus-Gruppenreise nach Zypern mit 120 Leuten, die zum Gruppenfoto in Bademantel und Nikolausmütze zusammenkamen.
Besonders stolz sei Hans-Peter Thelen jedoch auf seine Hilfslieferungen nach Polen. Mit 36.000 DM Geldspenden konnte er sieben Tonnen dringend benötigtes Milchpulver organisieren.

Ein Höhepunkt der Karriere: Sonderzug in die DDR

„Der Höhepunkt meiner Karriere ist aber sicherlich der Sonderzug in die DDR. Wir reisten 1988 mit 700 Leute für drei Tage nach Leipzig. Viele DDR-Bürger hatten während unseres Aufenthaltes die Möglichkeit, nach vielen Jahren ihre Oma oder ihren Opa wiederzusehen. Es war ein Riesen-Abenteuer – und meine Stasi-Akte war beachtlich. Aber ich habe schon immer meinen Mund aufgemacht.“

Mit einem großen Portfolio an Fluss- und Hochseekreuzfahrten, Flug-, Bus- und Golfreisen, Vereinsfahrten, Studienreisen und Seniorenreisen (mit Abholung direkt vor Haustür) bietet „Alt & Jung“ Reiselustigen maßgeschneiderten Urlaub in nahezu jeden Winkel der Welt an. „Auch wenn das Internet weiter auf dem Vormarsch ist, pflegen wir den persönlichen Kontakt zu unseren Stammkunden und bieten einen sehr persönlichen Service an“, erklärt Tobias Thelen, der als Verkaufsleiter für Gruppenreisen und Kreuzfahrten in die Fußstapfen seines Vaters getreten ist.

Gute Mund-zu-Mund-Propaganda sei das A und O. „Ob Chor, Kleingartenverein, Kegelclub, Schulklassen oder Pfarrgemeinden: individuell gestaltete Gruppenreisen und gesellschaftliche Arrangements – wie etwa auch die Karnevalssitzungen seit 35 Jahren – machen einen Großteil unseres Umsatzes aus.“

Auch innovative, neue Reisemöglichkeiten und -ideen haben Vater und Sohn bereits ausgearbeitet. So wolle das Unternehmen in Zukunft auch verstärkt Reisen für Menschen mit Behinderungen anbieten. Tobias Thelen: „Auch interessante E-Bike-Touren, zum Beispiel in die Toskana oder an den Gardasee, sowie Singlereisen haben wir im Hinterkopf.“

In guter, alter Tradition nach Engelberg

Während der NRW-Herbstferien plant das „Alt & Jung Reisen“-Team eine achttägige Jubiläumsreise mit buntem Erlebnis- und Familienprogramm nach Engelberg. Der Winter- und Sommerferienort am Fuße des Titlis steht nicht nur seit Geschäftsbeginn vor über drei Jahrzehnten auf dem Programm, sondern sei zudem Hans-Peter Thelens Lieblingsort in der Schweiz.

Vom 16. bis 19. November geht es zudem mit vier Flusskreuzfahrtschiffen für vier Tage von Düsseldorf über die Hansestädte des Ijseselmeeres bis nach Amsterdam. „Eine offizielle Jubiläumsfeier zum 35. Geburtstag von ,Alt & Jung Reisen‘ ist zwar nicht geplant, aber mit den 560 Mitreisenden auf den Schiffen gibt es bestimmt jede Menge guter Gelegenheiten zum Feiern.“

Seit vielen Jahren arbeiten Vater und Sohn bei „Alt & Jung Reisen“ Hand in Hand und bieten Reiselustigen – von jungen Familien mit Säuglingen bis hin zu betagten Rentnern – maßgeschneiderten Urlaub in nahezu jeden Winkel der Welt an.
Autor:

Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht aus Düsseldorf

Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht auf Facebook
Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht auf Instagram
Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen