Benrather Weihnachtsmärkte bei plötzlichem Wintereinbruch

27Bilder

Nachdem ich am Sonntag, dem 10.12.2017 aus der Düsseldorfer Innenstadt mit der Bahn ca. 11 Uhr Richtung Benrather Schloss abfuhr, war es trocken. Während der Fahrt fing es zunächst leicht an zu schneien. Am Schloss angekommen waren der Boden und die Dächer der Weihnachtsbüdchen innerhalb einer halben Stunde mit Schnee bedeckt. Als ich dann weiter Richtung Markt und S-Bahn ging, um dort Bilder vom Weihnachtsmarkt um St. Cäcila herum zu machen, verstärkte sich das Schneetreiben, die Sicht war schlecht und auf den Bildern war mehr Schnee zu sehen als mir lieb war und selbst sah ich fast wie ein Schneemann aus, wobei der scharfe Wind zunahm. Vor der Heimfahrt trank ich vermutlich bei einem Italiener noch einen Glühwein, da ich total durchgefroren war. Auf der Heimfahrt hörte ich immer wieder die Meldung "Wintereinbruch in Düsseldorf und den Kreisen Neuss und Mettmann. Zurück in der Innenstadt sah es am Jan-Wellem-Platz ähnlich wie in Benrath aus. Im Nachhinein dachte ich mir, dass es es gut war, dass dieser plötzliche Wintereinbruch am Sonntag und nicht an einen Werktag kam, weil dann erfahrungsgemäß Chaos hoch drei gewesen wäre. So können sich die Autofahrer, Pendler, Fußgänger und die öffentlichen Verkehrsmittel besser darauf einstellen, weil sie vorgewarnt sind. Da es zur Nacht  zu Montag hin stark regnete, jetzt in der Innenstadt kein Schnee mehr, doch im Umland, zum höher gelegenen Bergischen Land hin könnte es ganz anders aussehen, deshalb sollte man Montag auch noch vorsichtig sein, bis sich alles wieder eingependelt hat.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen