Eller: Brand in Geschäftshaus verhindert

Ein Adventskranzbrand in einem Geschäftshaus an der Gumbertstraße konnte dank einer aufmerksamen Passantin und des Einsatzes eines Streifenteams des Ordnungs- und Servicedienstes der Landeshauptstadt (OSD) am Dienstag, 12. Dezember, nach 19 Uhr gerade noch rechtzeitig verhindert werden.

Der Ladeninhaber hatte offenbar vergessen, nach Geschäftsschluss die Kerzen zu löschen. Einer Passantin fielen die brennenden Kerzen auf dem Adventskranz in dem geschlossenen Geschäft auf. Die aufmerksame Frau sprach daraufhin zwei Mitarbeiter des OSD an, die auf einem Streifgang vorbei kamen. Diese versuchten mehrfach den Ladeninhaber telefonisch zu erreichen. Nachdem dies zunächst weder per Festnetz noch per Mobilfunk gelang, riefen die OSD-Einsatzkräfte vorsorglich die Feuerwehr. Erst als diese schon eingetroffen war und im Begriff war, sich Zugang zum Geschäft zu verschaffen, gelang es, den Ladenhinhaber zu erreichen. Dieser eilte herbei, schloss den Laden auf und löschte die herunterbrennenden Kerzen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen