Ich bin eine Fließbandkundin....

>Sie etwa auch>?

Mich nervt das schon lange, dass die Kassiererinnen an den Kassen bei Aldi und Lidl immer schneller werden, und ich mit dem Einräumen der Lebensmittel in meinem Einkaufswagen nicht mehr nachkomme.

Ich stelle schon immer alles auf das Band, dass ich es wieder gut in den Korb legen kann,- legen ja,- aber nicht schmeissen.
Außerdem nimmt die gute Frau das Wechselgeld schon aus der Kasse, bevor ich sagen kann, dass ich mit Karte bezahle.
Dann braucht sie auch nicht mehr genervt das Wechselgeld wieder einsortieren.

Noch besser ist es, ich nehme meinen Karli mit zum Einkaufen, er räumt dann ein, und ich lenke die Kassierein mit besonders geistvollen Gesprächen ab, z. B. ob es das Honig- Milch -Shampoo eigentlich auch in der Sorte Grüner Apfel gibt, oder so ähnlich.
Dann verzögert sich automatisch die Geschwindigkeit der Dame.

Aber bei Aldi und Lidl ist es im Kassenbereich immer so eng, da steht man sich ja selbst im Weg, und wenn dann Karli dabei ist...ne,- das lass ich dann lieber doch sein.

Die Sachen aus den besonders tiefen Einkaufswagen zu angeln, ist schon eine Aktion für sich. Und dann werde ich auch noch von hinten geschoben....

Am besten klappt es, wenn vor mir der Kunde sein Wechselgeld nicht schnell genug wegstecken kann, ich dadurch ein paar Sekunden Zeit gewinne, und die ware ordentlich , d. h. das Sperrige zuerst auf das Band legen kann.

Und wenn ich dann auch noch schauen will, ob der richtige Preis beim Scannen auf dem Display erscheint, habe ich das nächste Problem, denn das geht gar nicht.

In den kleineren Geschäften ist es oft genau umgekehrt.
Oft muss ich dannn gefühlte 5 Minuten warten, bis die Kassiererin den Strichcode gefunden hat, und ihn dann in aller Ruhe über den Scanner zieht.
Und wenn sie dann auch noch ein neues Produkt, dass ich kaufen möchte, interessiert betrachtet, und mir dann erklärt, dass sie das auch mal ausprobieren möchte.

Was geht das der an, welche Sorte von Slipeinlage ich brauche, oder was mein Karli mittags für eine Nudelsorte isst.
Da frag ich mich:" Geht`s noch?"

Dann brauche ich für 5 Artikel genauso lange an der Kasse wie bei Aldi für einen prall gefüllten Einkaufswagen.

Aber es gibt ja zum Glück einige nette Kassierinnen, die mir helfen, die Lebensmittel vom Band- und dann in den Wagen zu legen.
Und ich finde, dass bei allem zügigen Arbeiten doch ein wenig Kundenfreundlichkeit der Sache dienlich wäre.

Denn ein kurzer Wortwechsel mit der Kassierinn ist doch nett, hält nicht lange auf und ist genau das Gegenteil von einem anonymen Fließbandkunden.

Autor:

Christa Palmen aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

7 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen