Krefelder Handwerksunternehmer erhält einen VdK-Preis

Preisträger Wilhelm Költgen und der Integrationsberater der Handwerkskammer Düsseldorf Volker Boeckenbrink.
  • Preisträger Wilhelm Költgen und der Integrationsberater der Handwerkskammer Düsseldorf Volker Boeckenbrink.
  • hochgeladen von Norbert Opfermann
Wo: Messe Düsseldorf, Stockumer Kirchstraße, 40474 Düsseldorf auf Karte anzeigen

Der Krefelder Handwerksunternehmer Wilhelm Költgen erhielt am Freitag im Rahmen der Rehacare-Messe einen der acht Vdk-Integrationspreise.

Wilhelm Költgen baut in seiner Werkstatt Fahrzeuge aller Art behindertengerecht um. Von Geburt an fehlt ihm die rechte Hand, aber er nimmt dies mit humorvoller Selbstverständlichkeit hin, da er findet, dass es wesentlich schwerwiegendere Behinderungen gibt. Költgen hält ein Patent auf das sogenannte "feedless biking system", das es auch Menschen mit Querschnittslähmung oder Amputationen ermöglicht, Motorrad zu fahren. Für Menschen mit und ohne Behinderung organisiert er alljährlich Motorradtouren durch die Alpen. Er bekommt Anfragen aus aller Welt und hat schon Ferraris und sogar einen Traktor umgebaut.
Der VdK ist der größte deutsche Sozialverband und vertritt die Interessen von Menschen mit Behinderungen, Rentnern und chronisch Kranken. Der Vdk-Integrationspreis wird in diesem Jahr zum dritten Mal vergeben. Er steht für Erfolg im Berufsleben trotz Behinderung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen