Lebenskunst

Dienstagvormittag, Malangebot im Wohnzimmer des Hospizes. Ich habe mich breitschlagen lassen, es ein weiteres Mal zu versuchen. Da sitze ich nun und weiß nicht, was ich malen soll. An der gegenüberliegenden Wand hängt ein eigenwilliges Bild, das mich irgendwie fasziniert.
Warum nicht?

Immer mal wieder guckt mir jemand über die Schulter. „Aller Anfang ist schwer,“ kommentiert einer verständnisvoll. Es ist okee, ich will und muss hier jetzt durch. Ich kämpfe mit mir selbst, wollte immer malen können, bis ich es nicht mehr können wollte.
Das Leben wird leichter, wenn man den Willen fokussiert auf das was man kann. Dieses Malen hat tatsächlich etwas Therapeutisches.

Als die klaren, komischen – die ganz klar komischen Umrisse geschafft sind, mache ich mich erleichtert an eine Malerei, die mir durchaus liegt: Ich lasse Farben ineinander verlaufen, matsche mit einem Schwämmchen in grellem Pink, tunke einen dicken Pinsel in leuchtendes Blau, ich fülle mein Bild mit meiner Lieblingsfarbe „bunt“ und sehe zu, wie es ein Eigenleben entwickelt. Es macht Spaß. Ich pfeife sogar ein Lied. Die Musik liegt mir einfach mehr.

„Kunst ist was man nicht sieht,“ hat vor einiger Zeit Clemens Scheer ein von mir geschätzter Künstler sein Handwerk erklärt. Mit diesem Satz betrachte ich neuerdings die ausgehängten Bilder im Hospiz. Jedes einzelne rührt etwas in meinem Inneren an. Auch wenn die Bewohner dieses Ortes nicht mehr viel zu wollen haben: Malen können sie alle.
Ja: Wahre Künstler sind sie für mich.
Weil sie zu sterben wissen.

Weitere Gedanken zum ehrenamtlichen Einsatz im Hospiz, habe ich auf meiner Homepage eingestellt und sind bei Interesse unter folgendem Link nachzulesen:Grenzwertiges

Autor:

Femke Zimmermann aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen