Nachruf auf Karl-Heinrich Brokerhoff (1922 - 2018)

Karl-Heinrich Brokerhoff auf einem seiner Lieblingsfotos

Karl-Heinrich Brokerhoff, Mitbegründer des Angermunder Kulturkreises, ist im Alter von 96 Jahren gestorben. 

Er war für die Menschen da: Darum hat er Germanistik und Philosophie studiert und wurde Lehrer. Seine erste Tätigkeit war am Humboldt-Gymnasium in Düsseldorf. Dort wurde der Ruhrbischof Hengsbach auf ihn aufmerksam. Er hatte mit ihm etwas Besonderes vor, was dann zu Brokerhoffs Lebensaufgabe wurde: Er gründete das 1.Tagesheim-Gymnasium für sozial benachteiligte Kinder, denen ab 1972 seine Sorge galt. Er lebte für die Literatur, entdeckte schon früh die literarischen Werke der DDR und wurde dann auch durch eigene Prosa und Lyrik bekannt.

Mit aktualisierten biblischen Geschichten, Gesellschaftskritik, Erzählgedichten, „sanfter Satire“ und viel mehr hielt er uns allen immer wieder den Spiegel vor. Seine zahlreichen Werke wurden bei Bedarf von seinem Freund Walter Kivelitz illustriert.

Gebürtiger Angermunder

Fast 40 Jahre lang betreute er die „Arbeitsgemeinschaft Literatur“ und traf sich monatlich mit interessierten Bürgern im Angermunder Bürgerhaus, um bedeutende Werke zu besprechen. Bei diesen Treffen lernte er auch seine Frau Jutta kennen, mit der er später auch sein nächstes Steckenpferd ritt: Sie bauten eine Kulissenbühne aus Pappe und Papier und führten eigene kleine Theaterstücke zuhause für Familie und Freunde auf. Der gebürtige Angermunder engagierte sich noch bei der 825-Jahr-Feier vor 5 Jahren mit seinem letzten größeren Werk, das er dem Angermunder Kulturkreis zum Veröffentlichen schenkte. Er feierte kräftig mit und „war begeistert, dass sich so viele Zugezogene beteiligten, denn viele Ur-Angermunder gibt es nicht mehr“.

Großer Einsatz bleibt unvergessen

Nun ist Karl Heinrich Brokerhoff im Alter von 96 Jahren nach einem von mitmenschlicher Zuwendung geprägten, erfüllten Leben von uns gegangen. Der Angermunder Kulturkreis verliert mit ihm das letzte bislang noch lebende Gründungsmitglied. Sein großer Einsatz für uns und den Angermunder Kulturkreis bleibt unvergessen. Wir werden Ihm immer ein ehrendes Angedenken bewahren.

Gisela Wiemer, Angermunder Kulturkreis

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen