Von einer Tiefgarage in den Tresorraum einer Bank

Berlin: Eine spektakuläre Szene wie aus einem Hollywood Film: Bankräuber graben 30 m langen Tunnel, gelangen direkt in den Tresorraum einer Bank, und verschwinden spurlos samt der Beute.

Erst am nächsten Morgen wurde der Banküberfall von der Feuerwehr entdeckt. Zunächst war ein Brand in einer nahe gelegenen Tiefgarage gemeldet worden und entpuppte sich dann als einer der dreistesten Banküberfälle der letzten Jahre. Ein Mitarbeiter des Wachschutzes der Volksbank in Berlin-Steglitz bemerkte aufsteigenden Rauch aus dem Tresorraum der Bank und alarmierte daraufhin die Feuerwehr.
Offenbar wurde die Tat über mehrere Wochen vorbereitet, so dass die Polizei davon ausgeht dass das Feuer zur Ablenkung gelegt wurde und um Spuren zu verwischen.

Derzeit gibt es keinerlei Hinweise zur Höhe der entstandenen Schäden noch zur Identität der Täter. Da die Polizei damit rechnet, dass die Ermittlungen lange dauern werden, werden derzeit Kunden der Bank zu einer anderen Filiale geschickt.
Hinweise zu Baulärm aus der Tiefgarage, mit Bauschutt oder Baumaterial beladene Fahrzeuge, oder sonstige Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugen oder Personen werden von der Polizei entgegengenommen.

von Helene Reimer

Autor:

Helene Reimer aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.