Gesellschaft Reserve von 1858 e.V. ernennt Oberbürgermeister Thomas Geisel zum Ehrenmitglied

Übergabe der Ehrenurkunde v. l. n. r.: Präsident Kiefer, OB Thomas Geisel, Vizepräsident Dr. C.A. Schade, hinten links: Hauptmann Dietmar Schwabe-Werner
  • Übergabe der Ehrenurkunde v. l. n. r.: Präsident Kiefer, OB Thomas Geisel, Vizepräsident Dr. C.A. Schade, hinten links: Hauptmann Dietmar Schwabe-Werner
  • hochgeladen von Gottfried Boessen

Düsseldorf. Die Gesellschaft Reserve von 1858 e.V. hat Oberbürgermeister (OB) Thomas Geisel in ihrem Jubiläumsjahr zum Ehrenmitglied ernannt.

Die Gesellschaft Reserve, eine der ältesten Gesellschaften in Düsseldorf, hat ihr Mitglied, Oberbürgermeister Thomas Geisel, am Montag, 01. Oktober 2018, zu ihrem Ehrenmitglied ernannt. Diese besondere Ehre sollte dem Oberbürgermeister im 160. Jahr des Bestehens der Gesellschaft zuteil werden, wie Präsident Wilfried Kiefer in seiner Laudatio hervorhob.

Im Saal der Hausbrauerei „Zum Schlüssel“ hatten sich über 120 Mitglieder der Gesellschaft Reserve versammelt, um der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft zu folgen. Wilfried Kiefer, Präsident der Gesellschaft Reserve, hielt die Laudatio für den Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Thomas Geisel ist 2014 in die Gesellschaft Reserve eingetreten, als er noch kein Oberbürgermeister war. Er folgt damit den Spuren der beiden bereits verstorbenen Ehrenmitglieder Klaus Bungert und Joachim Erwin, die auch vor ihrer Wahl zum OB der Gesellschaft beigetreten waren.

Wilfried Kiefer: „Wir sind sehr stolz, Dich während der Investitur des Stadtschützenkönigs in der Reserve-Uniform auf dem Rathausbalkon zu erleben. Die Düsseldorfer Bürger nehmen positiv wahr, dass Du Dich in den Schützen engagierst und Reservekamerad bist.“
Weiter hob er die Teilnahme des OB trotz seines starken Terminkalenders an vielen Veranstaltungen der Gesellschaft hervor. So wird er mit seiner charmanten Frau zum Krönungsball der Gesellschaft Reserve am 27. Oktober 2018 im Düsseldorfer Hotel Hilton erwartet.

Kiefer betonte weiter, das OB Thomas Geisel sich als Protektor eines der Düsseldorfer Traditionstambour-Corps einsetze. Weiter sei es ihm eine besondere Freude, verdienten Kameraden zum Schützenfest den Schützenorden der Stadt Düsseldorf zu verleihen. OB Geisel wisse, dass das Brauchtum in dieser Stadt ein wichtiges Bindemittel ist, dass das soziale Gefüge zusammenhält und Menschen, die etwas für unsere Stadt bewegen wollen, antreibt.

Kiefer: „Nach unserer Satzung ist die Gesellschaft Reserve politisch neutral. Deshalb möchte ich die Arbeit als Oberbürgermeister nicht bewerten. Allerdings erlaube ich mir, festzustellen, dass Du Dich mit großem Fleiß und starkem Einsatz für die Landeshauptstadt Düsseldorf erfolgreich einsetzt. Das kommt allen Bürgern, also auch den Schützen, zu Gute.
Kiefer verlas den Text der Ehrenurkunde, die Thomas Geisel unter großem Applaus der Anwesenden entgegennahm. Diese Urkunde war besonders gestaltet: Das Düsseldorfer Rathaus ist mit mit den Flaggen der Reserve, Düsseldorfs und Ellwangens, der Heimatstadt Geisels, prächtig geschmückt.

OB Thomas Geisel bedankte sich für die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft:
„Es wird mir ein Ansporn sein, dass Brauchtum auch weiterhin nach Kräften zu unterstützen. Ich bin gerührt, dass meine Gesellschaft Reserve mir diese Ehre angetragen hat.“

Zu den ersten Gratulanten gehörten neben den Kameraden: Schützenchef und Ehrenmitglied der Gesellschaft Reserve, Lothar Inden, Jongesbaas Wolfgang Rolshoven und das Regimentskönigspaar Kerstin Eichenberg und Daniel Ulbrich-Gebauer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen