Pro Düsseldorf sorgt für bunte Stadt

Bernd Mathea, Ingo Lentz und Dr. Klaus Vorgang (Pro Düsseldorf) sorgen dafür, dass es in der Stadt ein bisschen bunter ist.^ Foto: vos
  • Bernd Mathea, Ingo Lentz und Dr. Klaus Vorgang (Pro Düsseldorf) sorgen dafür, dass es in der Stadt ein bisschen bunter ist.^ Foto: vos
  • hochgeladen von Lokalkompass Düsseldorf

„Wir schauen auf ein ereignisreiches Jahr zurück“, bilanziert Ingo Lentz, Vorsitzender der Initiative Pro Düsseldorf. Gemeinsam mit der Interessengemeinschaft Flingern e. V. wurden für das Quartier 26 Weihnachtsbäume in Kübeln aufgestellt.

Wie schon bei ihrer Blumenkübel-Aktion im Frühjahr, finanziert Pro Düsseldorf die Tannen über Spenden von Bürgern und Geschäftsleuten. Ohne das Engagement der Ehrenamtler von Pro Düsseldorf sähe die Stadt wohl weniger bunt aus. So geht beispielsweise das „Blaue Band“ im Rheinpark auf die Initiative zurück, für das im Frühjahr über eine Million Krokusse gepflanzt wurden. Im Sommer folgten 480 Blumenoasen verteilt im ganzen Stadtgebiet, die mit ihrer Blütenpracht so manche Betonöde aufhübschten.
Gemeinsam mit dem Gartenamt werden nun in der Adventszeit 52 Weihnachtsbäume in vielen Bezirken aufgestellt. 26 davon haben ihren Platz in Flingern gefunden.
Für den Fall, dass ein Bürger noch eine schmucke Tanne für die eigenen vier Wände braucht und sich aus den Kübeln bedient, hat Pro Düsseldorf vorgesorgt: „Natürlich wissen wir, dass immer mal Pflanzen mitgenommen werden“, stellt Ingo Lentz nüchtern fest. „Damit muss man einfach rechnen“, meint er. Die Bepflanzung koste 93 Euro pro Kübel. Darin seien drei Euro als Versicherung für Diebstahl oder Vandalismus enthalten, gibt er sich gelassen. „Wir stellen nur dort Pflanzen auf, wo sich auch Paten finden, die sich um die Pflege kümmern“, erklärt Lentz. „Wenn dann doch mal eine Pflanze verschwindet oder auch eingeht, wird sie von uns ersetzt“, verspricht er und ist bereits mit der Planung für Aktionen im kommenden Jahr beschäftigt.
So soll in Kooperation mit der Rheinbahn der Grünstreifen im Bereich Birken-, Dorotheen- und Lichtstraße mit Narzissen bepflanzt werden „Dieser trostlose Platz kann einfach ein paar Farbtupfer gebrauchen“ findet Bernd Mathea von der Interessengemeinschaft Flingern. Die positive Resonanz aus dem Quartier bestärkt ihn und seine Mitstreiter, gemeinsam mit Pro Düsseldorf unermüdlich weiter das Stadtbild mit Aktionen zu verschönern. Im März 2018 wird es daher auch wieder einen „Dreck weg Tag“ geben. „Wir freuen uns sehr über die große Unterstützung der Bürger. Vor allem, da immer mehr Kinder und Jugendliche dabei mitmachen. In diesem Jahr waren 70 Prozent der Mitstreiter aus dieser Altersgruppe“, gibt sich Ingo Lentz zufrieden.
Informationen zu den Aktionen von Pro Düsseldorf unter: www.pro-duesseldorf.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen