Sehr guter Jahresstart für Caterer
Klüh zieht in Landtagsküche ein

Mit einem sehr attraktiven Neuauftrag beginnen die Caterer des Düsseldorfer Multiserviceunternehmens Klüh das Geschäftsjahr 2019: Ab Januar „regieren“ die Köche der Klüh Catering GmbH in der Küche des Landtages NRW und bewirtschaften das Betriebsrestaurant. Der Auftrag wurde öffentlich ausgeschrieben und umfasst die Gastronomie für 199 Abgeordnete des Landtags und alle Mitarbeiter mit insgesamt rund 500 Personen. Frank Theobald, Sprecher der Klüh Holding-Geschäftsführung: „Wir freuen uns, dass wir den Landtag NRW von unserem Konzept überzeugen konnten. Damit erweitern wir die Kundenliste an unserem Heimatstandort Düsseldorf um eine weitere Top-Referenz.“

Das nicht-öffentliche Restaurant im Landtagsgebäude am Medienhafen in Düsseldorf verfügt über 380 Sitzplätze im Innen- und Außenbereich. Abwechslungsreiche Menülinien mit hochwertigen Inhaltsstoffen sollen dafür sorgen, dass sich die Mitglieder des Landtags und ihre Mitarbeiter fit und vital fühlen. Dazu gehört auch die neue Klüh-Produktlinie „Kraftquellen“, die Nahrung als Lebenselixier versteht, das Kraft und Energie schenkt.

Klüh Catering bewirtschaftet bundesweit rund 150 Betriebsrestaurants. Im Landtag NRW sorgt das Catering-Team neben dem Mittagessen auch für Zwischenverpflegung und Bewirtungsservice bei Konferenzen und Sitzungen sowie für die Bewirtung von Besuchern. Auch die Bewirtschaftung der Kaffeebar in der Empfangshalle und der Automaten gehört zu den Aufgaben. Der Auftrag läuft über zwei Jahre und beinhaltet die Option auf drei jeweils jährliche Verlängerungen.

Über Klüh:
Die Klüh Service Management GmbH ist ein international agierender Multiservice-Anbieter. Im Jahr 1911 gegründet, verfügt das Unternehmen über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich infrastruktureller Dienstleistungen. In den Fachbereichen Cleaning, Catering, Clinic Service, Security, Personal Service, Airport und Facility Service werden sowohl Einzeldienstleistungen als auch integrierte Servicekonzepte angeboten.
Das Unternehmen setzt mit rund 50.000 Mitarbeitern in acht Ländern über 803 Mio. Euro um (2017).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen