Straßenbahnlinie 701 fährt jetzt zum ISS Dome

Anzeige
Oberbürgermeister Thomas Geisel gab den neuen Abschnitt mit Vertretern der Rheinbahn und der DEG frei. (Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/David Young)
Düsseldorf: ISS DOME |

Mehr als elf Jahre nach Eröffnung des ISS Domes an der Theodorstraße mussten die DEG-Fans auf einen Straßenbahnanschluss warten. Seit heute fährt die Linie 701 endlich vom S-Bahnhof Rath bis zum Hülserhof. Oberbürgermeister Thomas Geisel, Rheinbahn-Vorstand Klaus Klar, und Vertreter der DEG weihten die neue Strecke ein. Zur Eröffnung der neuen Bahnstrecke gab es auch einen Straßenbahn-Korso mit den Oldtimern der Rheinbahn zum ISS Dome.

Die Kosten für die zwei Kilometer lange Verbindung in Höhe von rund 30 Millionen Euro werden komplett von der Landeshauptstadt Düsseldorf übernommen. Oberbürgermeister Thomas Geisel lobte den neuen Anschluss: "Nicht nur die DEG, der ISS Dome und die Rheinbahn, sondern vor allem die vielen Eishockeyfans begrüßen mit großer Freude die neue langersehnte Verbindung direkt bis vor die Tore des ISS Domes. Ab dem heutigen Tag ermöglicht sie eine bequeme und vor allem barrierefreie Anreise zu den Spieltagen der DEG und anderen Veranstaltungen im ISS Dome. Aber auch jenseits der großen Veranstaltungen wird die Linie 701 einen wichtigen Beitrag zur Erschließung des Gewerbegebietes Theodorstraße leisten." 
Stefan Adam, Geschäftsführer der DEG Eishockey GmbH sagte: "Der ISS DOME als Heimstätte unserer Mannschaft rückt dadurch gefühlt noch näher an Düsseldorf und seine Bewohner heran. Der Besuch unserer Spiele wird so noch leichter und bequemer."

Die neue Straßenbahntrasse zweigt am Bahnhof Rath ab und verläuft parallel zu den Gewerbebauten östlich der Wahlerstraße an der westlichen Seite der Kleingartenanlage entlang. Im Bereich der Wahlerstraße quert die Straßenbahntrasse das Anschlussgleis der Röhrenwerke der Firma Vallourec. Die Trasse verläuft im Abschnitt Wahlerstraße bis Am Hülserhof auf einem eigenen Gleiskörper in Mittellage der vierstreifigen Theodorstraße. Im Knotenpunkt Theodorstraße/Am Hülserhof/Am Röhrenwerk schwenkt die Trasse nach Süden in die Wendeschleife der neuen Endhaltestelle ein. Drei neue Haltstellen wurden errichtet: Wahlerstraße/JVA, ISS Dome und Dome/Am Hülserhof.
Die Trassenführung wurde so gewählt, dass die Eingriffe in die Privatflächen und in die Fläche der Kleingartenanlage auf ein Minimum beschränkt wurden. Die Straßenbahntrasse ist überwiegend als Rasengleis angelegt. Nur an den Haltestellen, im Bereich der Wendeschleife und an den Straßenkreuzungen ist der Gleiskörper geschlossen.

Die Pendelbuslinie, die bisher bei Veranstaltungen zwischen den Haltestellen S-Bahnhof Unterrath und dem ISS Dome im Einsatz war, bleibt auch künftig als zusätzlicher Service erhalten. Gleichzeitig wurde die Linie U71 von der Heinrichstraße bis Rath S-Bahnhof verlängert.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
13.241
Marlies Bluhm aus Düsseldorf | 07.01.2018 | 21:48  
69.221
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 08.01.2018 | 09:13  
2.356
Alfred Wolff aus Düsseldorf | 10.01.2018 | 17:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.