offline

Landesbüro NRW der FES

Landesbüro NRW der FES
90
Lokalkompass ist: Düsseldorf
90 Punkte | registriert seit 21.02.2017
Beiträge: 16 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 1
Folgt: 0 Gefolgt von: 0
1 Bild

Das gespaltene Land - Wie Ungleichheit unsere Gesellschaft zerstört 4

Landesbüro NRW der FES
Landesbüro NRW der FES | Bochum | am 10.11.2017

Bochum: Jahrhunderthaus | Die soziale Ungleichheit in Deutschland hat in den vergangenen Jahren zugenommen: so besitzen zehn Prozent der Bevölkerung mehr als 50 Prozent des gesamten Nettovermögens. Die Anzahl der Armen hat sich in Deutschland in den vergangenen Jahren mehr als verdoppelt. Die Kluft zwischen Arm und Reich ist in Deutschland größer als in allen anderen Euro-Ländern. Soziale Ungleichheit durchdringt alle Gesellschaftsbereiche und...

1 Bild

Bildungsungerechtigkeit in Deutschland

Landesbüro NRW der FES
Landesbüro NRW der FES | Düsseldorf | am 10.11.2017

Münster: Schloßgarten Café | Gleiche Chancen für alle – dass dieser Anspruch an das deutsche Bildungssystem gestellt wird, steht außer Frage. Doch bei der Umsetzung dieses ambitionierten Zieles gibt es immer noch viele Hürden. Bei internationalen Bildungsrankings fällt das deutsche Bildungssystem immer wieder durch seine geringe Durchlässigkeit auf: Kinder aus nicht-akademischen Familien haben es schwerer, später selbst Universitäten zu besuchen oder...

1 Bild

Smartfactory und Digitalisierung

Landesbüro NRW der FES
Landesbüro NRW der FES | Düsseldorf | am 25.10.2017

Lemgo: SmartFactory-OWL | Wie wirtschaften, arbeiten und leben wir in Nordrhein-Westfalen 2030? Wir merken es schon heute – im Alltag, beim Einkaufen, oft auch schon bei der Arbeit und definitiv dabei, wie wir miteinander kommunizieren: Die Digitalisierung ändert unser Leben im Kleinen wie im Großen. Ihre Entwicklung ist dabei noch lange nicht an ihr Ende gekommen. Permanent werden neue Ideen und digitale Tools entwickelt und eingesetzt. An...

1 Bild

Abitur im eigenen Takt

Landesbüro NRW der FES
Landesbüro NRW der FES | Düsseldorf | am 10.10.2017

Düsseldorf: Sparkassen Forum | Die Debatte um G 8 oder G 9 hat auch in Nordrhein-Westfalen hohe Wellen geschlagen – und ist dabei immer wieder auf die Frage verengt, ob das Abitur nach acht oder neun Jahren abgelegt wird. Aber geht es nicht um viel mehr? Darum, was Schüler_innen auf dem Weg zum Abitur lernen? Und wie sie es lernen? Wie sie Freiräume nutzen können – für Eigenverantwortung, die Gestaltung ihrer eigenen Bildungsbiografie, für Kompetenzen in,...

1 Bild

Das gespaltene Land - Wie Ungleichheit unsere Gesellschaft zerstört

Landesbüro NRW der FES
Landesbüro NRW der FES | Düsseldorf | am 21.06.2017

Düsseldorf: Malkasten | Die soziale Ungleichheit in Deutschland hat in den vergangenen Jahren zugenommen: so besitzen zehn Prozent der Bevölkerung mehr als 50 Prozent des gesamten Nettovermögens. Die Anzahl der Armen hat sich in Deutschland in den vergangenen Jahren mehr als verdoppelt. Die Kluft zwischen Arm und Reich ist in Deutschland größer als in allen anderen Euro-Ländern. Soziale Ungleichheit durchdringt alle Gesellschaftsbereiche und...

1 Bild

"Zwischen den Stühlen" - Filmvorführung

Landesbüro NRW der FES
Landesbüro NRW der FES | Düsseldorf | am 07.06.2017

Düsseldorf: Kino Metropol | Die Welt ist in Bewegung! 65 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Krieg, politischer Verfolgung, Armut und vielen anderen Krisen. Häufig verschwinden hinter den Zahlen aber die Gesichter der Menschen, die auf der Flucht sind – und mit ihnen ihre Geschichten und Schicksale. Der zweiteilige Kurzdokumentarfilm „Zwischen den Stühlen“ macht solche Geschichten sichtbar: Yosef und Elsa sind aus Eritrea und...

1 Bild

Unser Revier - jetzt für morgen! Blauer Himmel 4.0

Landesbüro NRW der FES
Landesbüro NRW der FES | Mülheim an der Ruhr | am 31.05.2017

Mülheim an der Ruhr: Ringlokschuppen | Willy Brandt warb 1961 mit den Worten, dass der Himmel über dem Ruhrgebiet wieder blau werden müsse. Mehr als 50 Jahre später ist dieses Versprechen nicht nur in Erfüllung gegangen, sondern das Ruhrgebiet ist vielmehr zum Standort zukunftsweisender Forschung geworden. Unter dem Projekttitel „Carbon2Chem“ werden an der Ruhr Möglichkeiten erforscht, Kohlendioxid in Erdölersatz umzuwandeln. Durch solche neuen...

1 Bild

Unser Revier - jetzt für morgen! Soziale Arbeit im Dialog

Landesbüro NRW der FES
Landesbüro NRW der FES | Marl | am 24.05.2017

Marl: insel-VHS | Gutes Zusammenleben und eine funktionierende soziale Struktur der Städte und Quartiere kommen nicht von allein. Gute Lebensbedingungen müssen gestaltet werden und benötigen dynamische Strukturen, Räume und Engagement. Soziale Arbeit, Träger und Ehrenamtliche sind unermüdlich damit beschäftigt gerade den Menschen zu helfen, die unter großem Druck und vor großen Problemen stehen. Doch wie schaffen wir es, diesen Menschen...

1 Bild

Mehr Soziale Gerechtigkeit!

Landesbüro NRW der FES
Landesbüro NRW der FES | Düsseldorf | am 24.05.2017

Lippstadt: Kasino Integra gGmbH | Wie steht es um die Soziale Gerechtigkeit im Jahr 2017? Zahlreiche Studien der letzten Jahre betonen die wachsende Ungleichheit in Deutschland und der Welt. Auch der öffentliche Diskurs ist geprägt von den Fragen der verschiedenen Gerechtigkeitsdimensionen – sei es mit Bezug auf die Verteilung von Gütern und Leistungen oder die Chancengerechtigkeit. Die Herausforderungen, die durch diese Entwicklungen entstehen, können...

1 Bild

Münsterlandgespräch: Flucht- und Migrationsbewegungen weltweit

Landesbüro NRW der FES
Landesbüro NRW der FES | Düsseldorf | am 24.05.2017

Ibbenbüren: Hotel Leugermann | Die Bilder sind nur zu bekannt: Menschen, die oft nichts besitzen als die Kleidung an ihrem Körper und dem wenigen Hab und Gut, das Sie mit sich tragen, erreichen Europa. Bilder wie diese prägen die europäische Berichterstattung spätestens seit 2015. Doch diese selektive Wahrnehmung vernachlässigt oft zwei entscheidende Punkte. Erstens: Flucht- und Migrationsbewegungen sind kein neues Phänomen. Bereits bevor an den...

1 Bild

FES-Einladung: ''Als Paul über das Meer kam'' - Filmvorführung, 03.04.2017 in Düsseldorf

Landesbüro NRW der FES
Landesbüro NRW der FES | Düsseldorf | am 21.03.2017

Düsseldorf: Kino Metropol | Die Welt ist in Bewegung! 65 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Krieg, politischer Verfolgung, Armut und vielen anderen Krisen. Häufig verschwinden hinter den Zahlen aber die Gesichter der Menschen, die auf der Flucht sind – und mit ihnen ihre Geschichten und Schicksale. Der Dokumentarfilm „Als Paul über das Meer kam“ macht so eine Geschichte sichtbar: Über ein Jahr lang begleitet der Filmemacher Jakob...

1 Bild

FES | Einladung zum Seminar: Türkei - ein gespaltenes Land

Landesbüro NRW der FES
Landesbüro NRW der FES | Düsseldorf | am 17.03.2017

Düsseldorf: Hotel Lessing Düsseldorf | Lange galt die Türkei als zuverlässiger Partner in Europa und der Welt. Dieses Bild hat in den letz¬ten Jahren jedoch Risse bekommen. Zunehmende Einschränkungen von Freiheitsrechten bedrohen die Lage der Türkei ebenso wie Konflikte an den Grenzen und internationale Zwischenfälle. Welche Rolle wird die Türkei in den nächsten Jahren für Deutschland und Europa spielen? Welche Hoffnung gibt es für die türkische Demokratie?...

1 Bild

Unser Revier - jetzt für morgen! City digital 1

Landesbüro NRW der FES
Landesbüro NRW der FES | Gelsenkirchen | am 16.03.2017

Gelsenkirchen: stadt.bau.raum | Gelsenkirchen gilt als Vorreiter der digitalen Vernetzung. Unter der Überschrift „Gelsenkirchen – die vernetzte Stadt“ wird ein Digitalisierungskonzept erarbeitet: ein flächendeckendes freies W-LAN in der Innenstadt und eine Mängelmelder-App gibt es bereits; eine intelligente Safe-City- und Open-Data-Konzeption werden forciert. Zur digitalen Zukunft der Stadt gehört ohne Zweifel auch das Schulwesen. Der Chaos-Computer-Club...

1 Bild

FES | Einladung zur politischen Theateraufführung samt Publikumsgespräch

Landesbüro NRW der FES
Landesbüro NRW der FES | Dortmund-City | am 08.03.2017

Dortmund: Theater im Depot | Wie geht ein Kind mit dem Schrecken der Shoa um? Welcher Blick offenbart sich durch die Augen eines Kindes? Diese Fragen und mehr versucht das Stück „Das Kind von Noah“ nach E.E. Schmidt mit Bearbeitung von Britta Shaulamit Jakobi zu beantworten. Unter Organisation der Friedrich-Ebert-Stiftung wird das Stück mit dem Ensemble aufgeführt und anschließend zu einem Gespräch mit Schauspieler_innen und Gästen...

1 Bild

Politikverdrossenheit überwinden - junge Menschen mitnehmen

Landesbüro NRW der FES
Landesbüro NRW der FES | Düsseldorf | am 22.02.2017

Bielefeld: Theaterlabor Bielefeld e.V. | Erst- und Jungwähler_innen sind wichtig für das Fortbestehen der Demokratie. Wer bei seiner ersten Möglichkeit wählen geht, tut es in der Regel für den Rest seines Lebens. Junge Menschen und insbesondere Erstwähler_innen für den Wahlgang zu gewinnen, ist darum sehr wichtig und obwohl gerade über ihre Zukunft in Wahlen entschieden wird, beteiligen sich junge Menschen weniger an Wahlen als Ältere. Aber was bewegt junge...