Ein Wohn- und Geschäftshaus stand in der Nacht im Dellviertel im Vollbrand
100 Einsatzkräfte waren im Einsatz

Meterhoch stiegen die Flammen in den Nachthimmel, eine Person wurde über die Drehleiter gerettet und anschließend ins Krankenhaus gebracht.
  • Meterhoch stiegen die Flammen in den Nachthimmel, eine Person wurde über die Drehleiter gerettet und anschließend ins Krankenhaus gebracht.
  • Foto: Monika Meurs
  • hochgeladen von Marcel Faßbender

Gegen 23:25 Uhr meldeten mehrere Anrufer einen Brand in einem viergeschossigen Haus auf der Dellstraße im Dellviertel.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte stand ein Geschäft im Erdgeschoss im Vollbrand. Das Feuer hatte bereits auf die erste Etage übergegriffen. Eine Person konnte im letzten Augenblick mit der Drehleiter aus dem brennenden ersten Obergeschoss gerettet werden. Sie kam nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus.
Das Feuer breitete sich rasch über das zweite Obergeschoss und den Dachstuhl aus. Letztlich stand das ganze Haus im Vollbrand. Die Brandbekämpfung erfolgt über die Vorder- und Rückseite mit vier Strahlrohren. Zudem kommen zwei Wenderohre über Drehleitern zum Einsatz. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da das Haus nicht mehr betreten werden konnte. Die Löschmaßnahmen waren nur noch von außen möglich.
Insgesamt rund 100 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr sowie dem Rettungsdienst waren im Einsatz. Es handelt sich um die Wachen Duissern, Buchholz und Rheinhausen sowie der Löschzug Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr. Ferner war die Versorgungseinheit der Freiwilligen Feuerwehr Friemersheim am Einsatzort. Die verwaisten Wachen wurden in der Zwischenzeit durch Freiwillige Feuerwehr besetzt um den Grundschutz zu sichern.
Durch den Brandrauch kam es in der Innenstadt sowie in Neudorf zu einer Geruchsbelästigung.
Vorsorglich wurde eine Information über die Warn-App NINA veröffentlicht.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Gemeinsam mit einem Brandsachverständigen werden die Ermittler das Haus in Augenschein nehmen und herausfinden, was zu dem Feuer geführt hat. Das Kriminalkommissariat 11 sucht Zeugen, die sich mit Hinweisen unter Tel. 0203/2800 bei der Polizei melden können.

Autor:

Lokalkompass Duisburg aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

30 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen