Hund beißt Zweijährigen ins Gesicht
Update: Fall ist aufgeklärt - Tante hat Geschichte vom unbekannten Hundehalter erfunden - Vorfall geschah in ihrer Wohnung

Symbolfoto Polizei

Der Fall des zweijährigen Jungen, den ein Dobermann-Mischling in einer Parkanlage am Nombericher Platz gebissen haben soll, ist aufgeklärt: Am Donnerstag, 19. September,  hat die Tante des Jungen den ermittelnden Kripo-Beamten gestanden, dass der Dobermann eines Bekannten, der sich zur Pflege in ihrer Wohnung aufhielt, ihren Neffen gebissen habe.

Das Unglück geschah in der Küche der 42-Jährigen, als sie das Mittagessen vorbereitete und dabei Kind und Hund den Rücken zugewandt hatte. Zusammen mit der Mutter (39) brachte sie den verletzten Jungen ins Krankenhaus und verständigte den Vater, der schließlich die Polizei rief. Ihm und den Beamten gegenüber erzählten sie die erfundene Geschichte von einem unbekannten Hundehalter. Das führte in den sozialen Medien dazu, dass Hundehalter aus der Nachbarschaft zu Unrecht verdächtigt wurden. Beide Frauen müssen jetzt mit einem Verfahren wegen Vortäuschens einer Straftat rechnen. Die 42-Jährige muss sich außerdem wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Das zuständige Ordnungsamt haben die Kripo-Beamten bereits informiert. 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

In der Parkanlage am Nombericher Platz/Ecke Gartsträucherstraße in Meiderich hat am Sonntag, 15. September, 9.20 Uhr, ein Hund aus bislang unklarer Ursache einen zweijährigen Jungen angefallen und ins Gesicht gebissen.

Den Vierbeiner, bei dem es sich nach ersten Angaben um einen schwarz-braunen Dobermann-Mix mit einem gelben Halsband handeln soll, führte ein bislang unbekannter Mann an einer langen Leine.

Der kleine Junge, der mit einer 42-jährigen Tante im Park spazieren war, wurde im Gesicht und im Nacken verletzt. Die 42-Jährige brachte ihn sofort im Krankenhaus, wo Ärzte ihn operierten und er stationär versorgt wird. Es besteht keine Lebensgefahr.

Die Kripo hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen. Sie sucht den Halter des Hundes, so der Stand bei Redaktionsschluss. Es soll sich um einen 40 bis 50 Jahre alten Mann handeln. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Jogginghose und eine dunkle Jacke.
Zeugen, die Angaben zu dem Eigentümer des Hundes machen können oder den Vorfall beobachtet haben, melden sich bitte beim KK 34 unter Tel. 0203/280-0.

Autor:

Lokalkompass Duisburg aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.