Polizei Duisburg sucht Zeugen
Trickbetrüger schlagen im Stadtgebiet dreimal zu

Am Mittwoch, 23. Januar, klingelten zwei Unbekannte um 13.30 Uhr an der Wohnungstür einer Seniorin auf der Walther-Rathenau-Straße in Friemersheim. Die Männer gaben sich als Handwerker einer Hausverwaltung aus und wollten Fenster ausmessen.

Während sich einer im Wohnzimmer aufhielt, ging der andere zielstrebig ins Schlafzimmer. Erst nachdem die Trickbetrüger die Wohnung verlassen hatten, fiel der 97-Jährigen auf, dass ihr Goldschmuck fehlte, den sie in einem Bettschrank aufbewahrte. Ein Tatverdächtiger soll 50 Jahre alt und circa 1,72 Meter groß sein. Er hat eine korpulente Statur und trug eine lange, dunkelblaue Jacke. Der Kleinere war circa 1,65 Meter groß, circa 45 Jahre alt und dünn. Beide sprachen akzentfrei Deutsch.

Am gleichen Tag klingelte ein Unbekannter um 14.35 Uhr bei einem Duisburger auf der Kammerstraße in Neudorf-Süd, um einen Autoschlüssel für einen Nachbarn abzugeben. Der Mann bat den 82-Jährigen ihm ausstehende 50 Euro für den Autoschlüssel vorzustrecken und um einen Zettel, weil der dem Nachbarn eine Nachricht hinterlassen wollte. Während der Rentner aus der Küche einen Zettel holte, nutzte der Trickbetrüger die Gelegenheit, von einer Ablage im Wohnungsflur die Geldbörse des Duisburgers samt Inhalt zu stehlen und zu flüchten. Er soll circa 50 Jahre alt, circa 1,65 Meter groß sein und eine schlanke Statur haben. Er trug eine blaue Jacke, Jeans und eine Mütze. Er sprach akzentfrei Deutsch.

In einem weiteren Fall betraten am Mittwoch, 23. Januar, zwei falsche Heizungstechniker zwischen 16 und 17 Uhr die Wohnung einer Rentnerin auf der Wallstraße im Dellviertel. Die beiden Trickbetrüger schauten sich die Heizkörper an und schlossen währenddessen die jeweilige Zimmertüre hinter sich zu, da es sonst zu Messfehlen käme. Erst nachdem die Männer weg waren bemerkte die Duisburgerin, dass aus einer Schmuckkassette im Schlafzimmer Bargeld und Schmuck fehlten. Beide Flüchtigen waren dunkel gekleidet und hatten ein gepflegtes Erscheinungsbild. Einer hatte eine stabile, der andere eine schlanke Statur.

Zeugen, die Angaben zu den Tatverdächtigen machen können, melden sich bitte beim Kriminalkommissariat 32 unter Tel. 0203/280-0.

Die Polizei bittet ältere Menschen besonders aufmerksam zu sein: 
=> Lassen Sie keine fremden Personen in die Wohnung.
- Vergewissern Sie sich bei Ihrem Vermieter. Handwerkertermine
müssen angekündigt werden.
=> Sehen Sie sich Besucher vor Einlass in die Wohnung durch den
Türspion oder mit einem Blick aus dem Fenster an und nutzen Sie
Ihre Türsprechanlage.
=> Öffnen Sie die Wohnungstür niemals sofort - legen Sie immer
Sperrbügel oder Sicherheitskette an.
=> Ziehen Sie telefonisch eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu,
wenn unbekannte Besucher vor der Tür stehen. Bestellen Sie die
Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine Vertrauensperson
anwesend ist.
=> Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Polizei an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen