Polizei Duisburg gibt Tipps zum Einbruchsschutz
Vier Tage, 17 Einbrüche

Gerade in der dunklen Jahreszeit sind Einbrecher gerne unterwegs.
  • Gerade in der dunklen Jahreszeit sind Einbrecher gerne unterwegs.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Lokalkompass Duisburg

In der Zeit von Donnerstag bis Sonntag, 22. bis 26. November, haben Bürgerinnen und Bürger im Stadtgebiet - vor allem im Duisburger Westen (Friemersheim, Bergheim, Hochheide) und Süden (Huckingen, Hochfeld) - der Polizei Einbrüche gemeldet.

So haben Diebe unter anderem "Im Haagfeld" in ein Einfamilienhaus am Samstag, 24. November, in der Zeit von 9 bis 20 Uhr eingebrochen. In diesem Fall hebelten sie die Terrassentür auf, verschafften sich so Zutritt und stahlen einen Tresor mit Schmuck und Bargeld. Bereits am Freitag, 23. November, sind Einbrecher in eine Wohnung auf der Wörthstraße eingestiegen. Hier stahlen sie eine Playstation, Computerspiele und Bluerays.

Wie lassen sich Einbrüche vermeiden? Die Polizei berät kostenlos die Duisburger Bürgerinnen und Bürger rund ums Thema Einbruchsschutz. Die Experten von der technischen Prävention beraten individuell vor Ort. In der Beratungsstelle am Rathaus (Schwanenstraße) zeigen sie zum Beispiel anhand von Türen oder Fenstern, wie man die eigenen vier Wände sicherer machen kann. Wirksamer Schutz für Haus oder Wohnung - die Kripo-Beamten helfen, geben Tipps und erklären, wie man Einbrechern den Riegel vorschieben kann.

Mehr Infos und Termine gibt es auf den Internetseiten der Polizei oder unter Tel. 0203/280-4254.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen