"Altweiber Tour" mit der Prinzengarde Duisburg war eine kleine Zeitreise

174Bilder

Es war einmal ein ganz anderer Altweibertag in diesem Jahr. Der Vorstand der Prinzengarde hatte angeboten, die Garde auf einer kleinen "Tingeltour" durch die Säle und Hallen der Stadt zu begleiten.

Nachdem ich kurz dem traditionellen Empfang des Prinzen im Polizeipräsidium durch Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels beigewohnt hatte, ging es zum ersten Sammelpunkt der Garde vor dem Duisburger Rathaus, wo diese OB Sören Link abholte und ihn zur "Altweiberparty" im Festzelt im Mercatorviertel begleitete.

Hier übernahmen wie in den letzten Jahren die "Möhnen" die Macht und die Krawatte des ersten Mannes in der Stadt, wurde unter großem Applaus und Helau Rufen von den Damen und einer scharfen Schere zum begehrten "Beutestück".

Für die Garde hieß es dann auf zum ersten Termin im "Forum", wo man traditionell einer Einladung des Kaufhauses KARSTADT folgte. Natürlich zog die "Ehrengarde des Prinzen Karneval" auch einmal durch das Forum und die Klänge vom Regimentsspielmannszug hallten weithin hörbar durch den Einkaufstempel. Im Restaurant wurde eine schmackhafte Kartoffelsuppe gereicht und die Garde stärkte sich für den Nachmittag.

Weiter ging es im Reisebus zur großen "Altweiber-Party" in der "Glückauf-Halle" in Homberg, einer Veranstaltung der Bezirksverwaltung Homberg/Ruhrort/Baerl mit den beiden großen Karnevalsvereinen "KG Narrenzunft Homberg 1957 e.V." und der "Karnevalsfamilie Homberg 1936 e.V.", die ein buntes Programm für die Besucherinnen und Besucher zusammengestellt hatten.

Höhepunkt war hier natürlich der Einmarsch der stolzen Duisburger Prinzengarde auf die Hallenbühne. Gemeinsam schunkelte man zu den Klängen des Spielmannszuges. Als Kommandeur Frank Eckhardt zum Abmarsch aufrief erreichte gerade Stadtprinz Udo I. die Halle.

Für die Prinzengarde ging es nunmehr kurz hinter der Stadtgrenze nach Mülheim-Saarn wo man in Kompaniestärke in die Traditionsgaststätte "Lindenhof" einmarschierte.

Dort wartete Horst Stachelhaus, der 1998, also vor genau 20 Jahren, gemeinsam mit Frank Eckhardt Hofmarschall bei Prinz Dieter II. (Joch) war, und die fröhlichen Jecken waren völlig überrascht, wieviel Platz die kleine Kneipe doch bot. Die Offiziere und der gesamte Spielmannszug füllten diese bis auf den letzten Quadratmeter. Da kam schnell die Stimmung des fröhlichen, alten Kneipenkarnevals auf. Und die Gardisten trafen auf viele gute alte Bekannte.

Den Abschluss der wunderbaren "Tingeltour" war die Gaststätte "Zur Laterne" am Sonnenwall von Gardeoffizier Dimitrios "Dimi" Kampas. Bei einem rustikalen Abendessen und einem schönen Abschluss Konzert des Spielmannszuges klang die Tour zwar aus aber nicht der Altweibertag. Herrlich auch die Reminiszenz der Musiker an den Gastgeber, indem man das alte Martins Lied intonierte

"Laterne, Laterne, Sonne Mond und Sterne"


Die Prinzengarde feierte noch ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden ihre Altweiberparty im Hotel Wyndham Duisburger Hof.

Für mich war dieser Tag auch eine sehr schöne "Zeitreise" in die eigene karnevalistische Vergangenheit darstellte, war ich doch selbst seit 1992 jahrelang im Soldatenkorps der Ehrengarde des Prinzen Karneval.

Autor:

Harald Molder aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen