Dieter Ebels liest im Park
Die erste Autorenlesung im Park

Dieter Ebels liest im Park
Die Theodor-Fliedner-Stiftung in Duisburg-Großenbaum lud am 9. Juli zur ersten Lesung im Park ein. Für diese Veranstaltung konnte der Duisburger Erfolgsautor Dieter Ebels gewonnen werden. Da der Veranstalter nicht wusste, wie groß die Resonanz eines solchen, bisher nicht dagewesenen Events ist, gab es keine großen Vorankündigungen und vorab keine Presseinfos. Die Lesung war für 18.30 Uhr angesetzt. Ab 18 Uhr saßen schon die ersten Leute auf den extra aufgebauten Stühlen und Bänken und warteten unruhig auf den Autor. Als die Lesung schließlich pünktlich begann, hatten sich mehr als 30 Gäste eingefunden. Das Wetter spielte mit und so erzählte Dieter Ebels bei strahlendem Sonnenschein zunächst von seiner Arbeit als Autor. Dann las er aus seinem Buch “Aufgewachsen in Duisburg in den 60er und 70er Jahren”. Als Ebels davon berichtete, wie schwer es die Mütter in den 60er Jahren hatten, als sie ihre Wäsche noch in Waschmaschinen mit Wassermotor waschen und anschließend mühsam durch den Wringer kurbeln mussten, sah man im Publikum zustimmendes Kopfnicken, denn bei einigen älteren Zuhörern waren Erinnerungen geweckt worden. In dem Buch hatte Dieter Ebels auch die Lebensmittelpreise der damaligen Zeit aufgeschrieben und als er las, dass 1960 ein Pfund Rotbarschfilet ganze 98 Pfennig kostete, ging ein leises Raunen durchs Publikum.
Umgeben vom ganz besonderen Ambiente der Parkanlage war die Lesung ein voller Erfolg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen