HistoriCar: Oldtimer-Messe im Ruhrgebiet

5Bilder
Wann: 16.10.2010 09:00:00 bis 17.10.2010, 18:00:00

Funkelnder Chrom, glänzender Lack und der Duft nach echtem Leder – Oldtimer sind nicht nur einfach Automobile, sie sind eine echte Leidenschaft. Am 16. und 17. Oktober ist es wieder soweit: HistoriCar, die Fachmesse für klassische Fahrzeuge und Restaurierungen öffnet im Landschaftspark Duisburg-Nord zum sechsten Mal ihre Pforten.

Auf einer Gesamtfläche von 35.000 Quadratmetern findet die renommierte Oldtimer-Fachmesse statt – und das an einem einzigartigen Standort. Nach der Schließung des Stahlwerks in den 1980er Jahren entstand ein Messegelände mit besonderem Flair. Die Hallen, Werkseinrichtungen und Hochöfen wurden so belassen, wie sie waren. An dem Wochenende 16. und 17. Oktober treffen sich hier Tausende von Fans der internationalen Oldtimer-Szene.

Das Herz der Fachmesse schlägt in der Kraftzentrale. Auf rund 7.000 Quadratmetern präsentieren Aussteller aus ganz Europa ihr Angebot interessierten Besuchern in der historischen Stahlwerkkulisse . Hier findet der Verkauf der hochwertigen Automobile statt. Zudem werden Workshops angeboten, die vor allem wegen ihrer Praxistauglichkeit geschätzt werden.

Besonders freut sich das Veranstalter-Ehepaar Sandra und Ralf Goray darauf, den Besuchern das originale und legendäre Film-Auto aus dem Kult-Film „Chitty Chitty Bang Bang“ auf der Messe präsentieren zu dürfen. Wer kennt es nicht, das schwimmende und fliegende Auto, das im Film mit den Leinwandgrößen Dick van Dyke und Gert Fröbe zu sehen ist. Chitty ist nicht nur der Liebling vieler Oldtimerfans sondern auch das Ein und Alles seiner liebevollen Besitzer Susan und Pierre Picton aus England, die sich schon jetzt auf ihren Besuch auf der Messe freuen. Für die Besucher eine einmalige Gelegenheit, den mobilen Movie-Star einmal hautnah zu erleben.

Ebenfalls spannend geht es in der Kraftzentrale am Stand K 83 zu. Denn hier gibt es alle verfügbaren Informationen über die Bergung des versunkenen Bugatti Brescia, Baujahr 1925, aus dem Lago Maggiore und natürlich noch viel mehr über weitere Bugattis.

Und natürlich hat das Außengelände zwischen Hochofen und Parklandschaft eine Menge zu bieten. Der Open-Air-Fahrzeugmarkt lädt zum Flanieren und Kaufen ein. Historische Zwei- und Vierräder zum Anfassen und Probefahren. Fachgespräche über die „alten Schätzchen“ inklusive. Der richtige Platz, wenn es um Ersatzteile geht. Ob als Käufer oder Verkäufer. Der Teilemarkt ist eine wahre Fundgrube für Schrauberfreunde. Wenn man nicht hier fündig wird, wo dann? Der Markenvielfalt tragen die vielen Clubs Rechnung, für die die HistoriCar schon seit längerem ein fester Termin im Kalender ist. Die Clubs und IGs stehen den Besuchern gern mit Rat und Tat zur Seite.

Und wer zwischendurch eine kleine oder große Stärkung braucht, der ist auf der Empore der Kraftzentrale im „Cinema Oktan“ gut aufgehoben. Zwischen Werbefilmen der Wirtschaftswunderzeit und dem Genuss der gebotenen Köstlichkeiten kann man von dort ganz entspannt den Blick über das bunte Messegeschehen schweifen lassen. Oder man lässt es sich draußen auf der Gastronomiemeile schmecken. Von der Kult-Currywurst über den bayerischen Spießbraten bis zum Elsässer Flammkuchen gibt es (fast) alles, was das Herz begehrt. Ein Event für die ganze Familie!

Die Messe ist an beiden Tagen von 9 bis18 Uhr geöffnet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen