Hoppeditz erwachte im Schatten des Hamborner Rathauses

222Bilder

Unter dem Motto „Alles unter einer Kappe“ wurde traditionsgemäß am ersten Samstag im November um 11.11 Uhr, wieder der Hoppeditz von den Karnevalsvereinen des Duisburger Nordens im Schatten des Hamborner Rathauses aufgeweckt. Gut 400 Jecken hatten den Weg dorthin gefunden.

Zuvor hatten die Jecken in der Abteikirche wieder die gemeinsame Karnevalsmesse begangen. (siehe hierzu meinen gesonderten Bericht)

Allen voran der Hamborner Bezirksbürgermeister Uwe Heider sowie Bernd Baumgarten, Chef der Hamborner Bezirksverwaltung, mit den Standarten der 1. KG Rot Weiß Hamborn Marxloh.

Und wiederum sah man zahllose Gesellschaften und Musikgruppen im Festzug, der wie immer von den "Ruhrpott Guggis" unter Leitung von Christian Bieniek angeführt wurde.

Es folgten:

- die „1. Große KG Rot-Weiss Hamborn- Marxloh e.V.“ - Vorsitzende Karin Weyers sowie Geschäftsführer Axel Koch und Werner Simon.

- der Hoppeditz auf der Bahre

- die designierte Prinzencrew mit Prinz Udo I. (Albes) an der Spitze und das Kinderprinzenpaar Kevin II (Swakowski) mit Gina I. (Stangoni)

- die „KG Marxloher Jecken“ mit ihrem Präsidenten Jürgen Ohl

- die „KG Rot Weiss Schmidthorst“

- die „Ehrengarde Blau Weiss von 1929“, an der Spitze Kommandeur Jörg Rohde und Stabschefin Kerstin Pautz

- der "Karnevals Verein Obermarxloh" (KVO) mit seiner Präsidentin Andrea Ackermann

- das "Musikcorps Duisburg Wanheim 1968 e.V." unter Stabführung von Bernd Hellmanns

- die "Pilssucher" und die Tanzgarde „Echte Freunde“ mit Geschäftsführerin Petra Hofstetter und der 1. Vorsitzenden Inge Hanßen

- die „Piraten des Südens“ mit ihrer Präsidentin Sillie Heilmann

- die „KG Königreich Duissern“ 1934 e.V." mit Präsidentin Dagmar Scheelen und Geschäftsführer Peter Wilmes

- der "TSV Meiderich" unter Leitung von Peter Oschmann

- der "Meidericher Carnevals Club" mit seiner 1. Vorsitzenden Bärbel Hölscher

- die "KG Sonniger Süden Blau Rot" mit Geschäftsführer Oliver Wolters

- der „Närrische Stammtisch“ unter Leitung von Jürgen Hering

- und aus dem tiefen Süden der Stadt die "KG Südstern" aus Serm, angeführt von Präsident Bernd Baumann und Prinz Schwatten I. (Marc Schwarz) mit seinem Hofmarschall Tino (Klasen)

Natürlich wurde die närrische Leitfigur der Karnevalisten auch in diesem Jahr wieder bravourös von Wolfgang „Swaki“ Swakowski dargestellt.

Das Wecken erfolgte in althergebrachter Tradition mit königlichem Gerstensaft aus Beeck und weiteren flüssigen Leckereien.

Herrlich wieder der Vortrag in launigen Worten in Anwesenheit der Hamborner Bezirksspitze, in dem er die politischen Begebenheiten des Nordens und der Stadt Duisburg auf die Schüppe nahm. Da durfte das DOC natürlich nicht fehlen.

Im Anschluss an die Begrüßung der einzelnen Vereine und Gesellschaften wurde ein grandioses Feuerwerk närrischen Brauchtums auf der Bühne gezeigt.

Wie in jedem Jahr führten Volker Mosblech, Präsident der „KG Rot-Weiß Hamborn-Marxloh“ sowie Gabi Pletziger, Präsidentin der „KG Rot Weiss Schmidthorst“, durch das aus Eigengewächsen bestehende, kurzweilige Programm.

Die "Ruhrpott Guggis" gaben zum Einstieg in das närrische Programm des Tages mit zahlreichen musikalischen Höhepunkten ihr Bestes und Christian Bieniek freute sich wiederum, dass die fetzige Musik den Jecken gefiel.

Es folgte die Tanzgarde der "KG Rot Weiß Schmidthorst", Leitung Jenny Schmittgen die wieder einmal gekonnten Gardetanz vorführte und hierfür mit großem Applaus belohnt wurde.

Sehr schön auch die perfekten Tanzeinlagen der kleinen Garde und von den Solomariechen Alina und Annika der „KG Marxloher Jecken“, Leitung Sandra Eisenhut, die wieder einmal bewiesen, dass auch in ihrem Verein die Kinder- und Jugendarbeit groß geschrieben wird.

Natürlich ließen es sich die designierten Tollitäten nicht nehmen, mit ihren Crews den Jecken in Hamborn einen Besuch abzustatten.

Dabei konnten Prinz in spe Udo I. (Albes) mit seinen Hofmarschällen Mike König und Stefan Wilken sowie den Pagen Anna, Linda, Mirjam und Nathalie und auch Kinderprinz Kevin II. (Kevin Swakowski) in spe und seine Prinzessin Gina I. (Gina-Marie Stangoni), mit ihren Pagen Lara Kaminski und Kiana Swakowski dank der Firma „Selgros“ schon einmal das „Kamellewerfen“ üben. Zur Seite stand ihnen hier Jörg Kamperhoff als Vertreter der „Selgros“.

Der gekonnt präsentierte Tanz der mittleren und großen Garde sowie dem Solomariechen der “Echten Freunde”, Leitung Andrea Scharf Drüke, zeigte einmal mehr, dass sich die Duisburger Garden wahrlich nicht verstecken müssen. Da stimmte einfach “Alles”.

Und auch in diesem Jahr war aus dem Duisburger Süden wieder die „KG Alle Mann an Bord“ aus Buchholz, mit Präsident Wilfried Schmitz an der Spitze, nach Hamborn gekommen und sorgte für Stimmung auf dem Rathausvorplatz. Die „Blauen Jungs“ luden mit ihren Gesangsmedleys zum Schunkeln ein. Da kam bei den alten und neuen Karnevalsschlagern Bewegung in die Menge, die fröhlich mitschunkelte.

Ein Augen und Ohrenschmaus boten auch wieder die „Teuflischen Engel“ der „1. Große KG Rot-Weiss Hamborn- Marxloh e.V.“, Leitung Christiane Hinz, die mit ihrer Show bekannte Sängerinnen und Sänger quer durch alle Jahrzehnte auf die Bühne brachten.

Etwas ganz Besonderes boten die „Gentlemen“ der Pilssucher aus Neumühl. Das Männerbalett begeisterte in Frack und Zylinder ganz besonders die Damenwelt.

Weiter ging es mit Showtanz der Garden des KVO mit Garde und Showtanz und auch die
Jugend und die Große Garde der "Marxloher Jecken", Leitung Sandra Eisenhut, zeigten bravourös ihr Können.

Die Kindergarde der Rot-Weissen zeigte allerdings, wie sehr auch hier die Kinder im Verein eingebunden sind um Spaß und Freude zu verbreiten.

Doch der von dieser gezeigte Showtanz unter dem Titel "Aladdin" aus dem gleichnamigen Musical war einfach nur phänomenal. Was Angela Krone, Leiterin der Tanzgarde, hier mit den Kindern einstudiert hat, kann man nicht in Worte fassen.

Doch ein Besucher brachte es wahrlich auf den Punkt:

"Hamborn statt Hamburg!"


und unterstrich hiermit den an Perfektion nicht zu überbietenden Showtanz, der dem Original in Nichts nachstand.

Die KG Königreich Duissern hatte ihre „Solisten“ nach Hamborn mitgebracht. So nennen sich die begnadeten Tänzer der Gesellschaft, die sich unter diesem Namen zusammengeschlossen haben.

Tanzmariechen Emma, das Tanzpaar Lisa und Leon sowie Tanzmariechen Renée wirbelten nur so über die Bühne. Auch hier konnte man die sich stets steigernde Perfektion der vier „Solisten“ erkennen.

Grandios war auch der Auftritt der „Piraten des Südens“, deren Leiterin Sillie Heilmann die Jecken auf dem Platz mit ihren Mitmachtänzen so richtig in Stimmung brachte.

Herrlich war es aber auch zu sehen, wie die kleinsten Piraten über die Bühne wirbelten und vor allem, wie stark die Piratencrew geworden ist. Hierfür gab es ein extra großes Lob von den Moderatoren.

Ein wahrer Augenschmaus waren wieder die „Domdancer“, das „Männerballett“ der „Pilssucher“, die mit ihrer Showeinlage im Pattycoat viele Lacher auf ihrer Seite hatten.

Man kann hier wahrlich von einem „Männerballett der Extraklasse“ sprechen. Sie bildeten den Abschluss eines mehr als vierstündigen, abwechslungsreichen Programms im Schatten des Hamborner Rathauses.

Alles in Allem war es ein toller Auftakt der

5. Jahreszeit

im Duisburger Norden und die Moderatoren Gabi Pletziger und Volker Mosblech ließen das

Hoppeditzerwachen 2017/2018

harmonisch ausklingen.

Autor:

Harald Molder aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen