"Mit Karamba in den Bundestag"
Karamba Diaby liest am 23.5. in Duisburg

Am 23. Mai wird der SPD-Bundestagsabgeordnete Karamba Diaby in Duisburg aus seinem Buch "Mit Karamba in den Bundestag" lesen. Zu dieser Lesung lädt die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas um 18.30 Uhr in die Volkshochschule im Stadtfenster in der Steinschen Gasse 26 ein.

Mit einem Stipendium kam Karamba Diaby in den Achtzigern vom Senegal in die DDR. Er blieb, promovierte über deutsche Schrebergärten und ist heute Mitglied des Deutschen Bundestages. In seinem Buch "Mit Karamba in den Bundestag" hat er 2016 seine Geschichte veröffentlicht. "Wie alle guten Geschichten hat auch diese nicht nur helle, sondern auch ihre dunklen Seiten. Ich will sie ins Licht ziehen, sie sichtbar machen", so beschreibt Karamba Diaby selbst seine Motivation, dieses Buch zu schreiben.

Karamba Diaby beobachtet den Rechtsruck in Europa mit Sorge. "Wir erleben immer mehr offene Feindseligkeit im politischen Diskurs. Der Hass gegenüber vermeintlich Fremden, anderen Religionen, gegen Juden und gegen Muslime nimmt zu. Wie sehr sich die Stimmung verändert hat, das erfährt Karamba Diaby am eigenen Leib. Er beschreibt diese Vorurteile und den Alltagsrassismus dennoch voller Humor und bringt diese so ins Wanken", beschreibt Bärbel Bas das Buch ihres Kollegen aus Halle.

Karamba Diaby wird aus seinem Buch lesen und mit den Zuhörerinnen und Zuhörern über Vorurteile im Alltag und über offene Feindseligkeit in der Politik diskutieren. "Ich freue mich, dass Karamba Diaby zu uns nach Duisburg kommt", so Bärbel Bas. "Mein Dank gilt der Volkshochschule Duisburg, die den Raum dafür zur Verfügung stellt." Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

Autor:

Bärbel Bas aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen