2. Crossover auf der Burg Linn in Krefeld
Lichtgeschwindigkeit "Kultur trifft Sport" und Kreativität

3Bilder

Nun könnte man meinen, dass der Titel tatsächlich das Laufen betrifft, aber weit gefehlt. Hier ist es die Kunst eines Fotografen namens Rainer Moll, der das Licht in der Dunkelheit mit seiner Kamera einfängt. Und so konnte er zum kulturellen Teil des 2.Crossover auf Burg Linn teilnehmen, seinen Beitrag dazu leisten.

Rainer Moll, Jahrgang 1964, Leiter der Erziehungsberatungsstelle des Caritasverbandes Moers-Xanten und leidenschaftlicher Hobbyfotograf, hat sich einer sehr speziellen Technik der Fotografie und zwar des Lightpainting, in den letzen Jahren verschrieben.

Dabei werden mit verschiedenen Lichtwerkzeugen (z.B. Plexiglas-Scheiben, Flaschen, Glas, in Zusammenhang mit einer Taschenlampe oder Pyrotechnik) Lichtreflexe erzeugt, die Kamera nimmt alles in einer Langzeitbelichtung auf, jedoch nur wenn sich der Raum in vollständiger Dunkelheit befindet, oder in der Natur nachts, am besten ohne Vollmond.

Aber auch für den Tag gibt es eine Lösung, indem man sich einen Darkroom erschafft. So brachte Rainer Moll heute die Besucher mit Licht in der Dunkelheit in Verbindung und daraus entstanden wunderbare fotografische Unikate.

Meine Schnappschüsse vom Monitor entsprechen nicht den erstklassigen Originalen, welche jeder Teilnehmer im Anschluss per E-Mail kostenlos zugestellt bekommt.

Da Rainer Moll nicht nur von Berufs wegen ein sehr sozial engagierte Mensch ist, gibt er auch sein Wissen bei Kinder- und Jugendworkshops weiter. Seine besondere Intension hat pädagogische Ziele, denn Kinder und Jugendliche sollen aus der virtuellen Vereinsamung im Internet, mit aktiven Handeln herausgeholt werden, um ein gemeinsames Erfolgserlebnis zu haben, was sie bewusst auch ihrem sozialen Umfeld mitteilen und zeigen können. Die so hervorgerufene Kreativität stärkt die Teilnehmer auch im richtigen Leben.

Mit Licht kann man malen, wie ein Maler auf einer Leinwand.

Wer Interesse an der Technik und den Veranstaltungen des Künstlers im Museum der Burg Linn hat, kann diese Informationen unter:
Rainer Moll
rainer_moll@freenet.de ....erhalten.

Das Einverständnis der Personen auf den Fotos ist schriftlich vorhanden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen