Der Niederrheinische Kinderkarnevalszug ist nicht nur für die Kinderprinzencrew der „Tag der Tage“
Närrischer Endspurt im „wunderbaren“ Hamborn

Die Zeiten haben sich geändert. Eines ist aber geblieben. Der Niederrheische Kinderkarnevalszug, der sich am Sonntag zum 58. Mal auf den Weg von Alt-Hamborn nach Marxloh begibt, hat an Attraktivität nichts eingebüßt. 
Archivfoto: Terhorst
4Bilder
  • Die Zeiten haben sich geändert. Eines ist aber geblieben. Der Niederrheische Kinderkarnevalszug, der sich am Sonntag zum 58. Mal auf den Weg von Alt-Hamborn nach Marxloh begibt, hat an Attraktivität nichts eingebüßt.
    Archivfoto: Terhorst
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

Am Aschermittwoch ist alles vorbei, zumindest was die diesjährige Karnevalssession betrifft, die etwas kürzer als die letzte war und ist, aber mindestens genauso intensiv und vor allem fröhlich. Jetzt stehen zudem noch einige närrische Marathon-Tage bevor.

Am Tulpensonntag, 23. Februar, macht sich der Niederrheinische Kinderkarnevalszug unter dem Motto „Karneval, dass ist doch klar, in Hamborn immer wunderbar“ auf seinen Weg durch Hamborn und Marxloh, ehe am Rosenmontagmorgen beim Viertelzug in Neumühl der Endspurt eingeläutet wird. Selbst am Veilchendienstag haben die Brauchtumspfleger aus dem Stadtbezirk Hamborn noch einiges vor der Brust.

Zunächst aber war die To-Do-Liste am Altweibertag prall gefüllt mit zahlreichen Veranstaltungen. Am morgigen Samstag ist die Teilnahme am kleinen, aber feinen Umzug der KKG Wehofen erste Hamborner Narrenpflicht, ehe am Sonntagmorgen der große Tag der Duisburger Kinderprinzencrew im Hamborner Rathaus einen ersten Höhepunkt hat. Dort empfängt um 11 Uhr Bezirksbürgermeister Marcus Jungbauer königlichen Besuch, und Kinderprinz Luca II., Prinzessin Maya I., Pagin Celina und Pagin Jana sind mit von der Partie.

Blumenkönigin von Teneriffa
närrischer Gast in Hamborn

Alle zwei Jahre besucht die Blumenkönigin von Teneriffa die 1. Große KG Rot-Weiß Hamborn-Marxloh. Da gehört der Rathaus-Besuch mit Eintrag ins Goldene Buch zum protokollarischen Muss. „Das ist aber eher Kür als Pflicht“, meint Jungbauer. Zudem gibt es schon einen kleinen Vorgeschmack auf das „ausgelassene Später“. Denn die stattliche Gästeschar nimmt auch am inzwischen 58. Niederrheinischen Kinderkarnevalszug teil, der, so meinen Rot-Weiß-Präsident Wolfang Swakowski und Zugleiter Karl-Heinz Müller, immer noch der größte seiner Art in Europa ist.

„Obwohl alle unsere Auftritte toll waren und wir vier einen Riesenspaß hatten, haben wir dem Zug eigentlich von Anfang an richtig entgegengefiebert“, beschreibt die Kinderprinzencrew ihre Vorfreude. Ab 12 Uhr wird der „närrische Lindwurm“ von der Hamborner Stadtwache rund um den Altmarkt aufgestellt. Die Musikkapellen werden sich dort ebenfalls formieren und warmspielen. Pünktlich um 14.11 Uhr wird der Kinderzug starten.

800 Teilnehmer und
zehn Tonnen Kamelle

Erwartet werden etwa 24 Karnevalswagen, 16 Fußtruppen und sechs Kapellen. Insgesamt sind ungefähr 800 Teilnehmer am Zug beteiligt, die für gute Unterhaltung der kleinen und großen Narren am Straßenrand sorgen. Fast zehn Tonnen Kamelle und andere Wurfmaterialien werden während des Zuges verteilt. Wie in jedem Jahr sind alle Karnevalsgesellschaften aus dem Duisburger Norden vertreten. Dazu kommen Vereine und Gruppen aus der Gesamtstadt. Sieben Wagen allein stellt die federführende KG Rot-Weiß Hamborn-Marxloh. Das werden etwa 500 Meter Zugstrecke sein. Wolfgang Swakowski: „Das ist schon etwas Besonderes für eine Karnevalsgesellschaft in Duisburg und Umgebung.“ Jetzt hoffen alle Beteiligten auf einen „humorvoll-gnädig gestimmten Wettergott“.

Autor:

Reiner Terhorst aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen