Evangelische Kirchengemeinde Neumühl feiert Gottesdienst im Kaufhaus
Nicht nur im Advent nah bei den Menschen

Die Neumühler Gemeinde und interessierte Teilnehmer erleben morgen wieder einen „etwas anderen“ Gottesdienst an einem ungewöhnlichen Ort. Im letzten Jahr fand er viel Beachtung un Aufmerksamkeit.
Fotos: Reiner Terhorst
2Bilder
  • Die Neumühler Gemeinde und interessierte Teilnehmer erleben morgen wieder einen „etwas anderen“ Gottesdienst an einem ungewöhnlichen Ort. Im letzten Jahr fand er viel Beachtung un Aufmerksamkeit.
    Fotos: Reiner Terhorst
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

Die Evangelische Kirchengemeinde Neumühl feiert ganz nach Martin Luthers Motto „Dem Volk aufs Maul schauen“ in unregelmäßigen Abständen Gottesdienste an außergewöhnlichen und vielfach ungewohnten Orten.

Verstärkt wurden die Gottesdienste an Orten, die sonst eher nicht mit Kirche in Verbindung gebracht werden und gemeinsam mit Menschen, die sonst eher nicht im Verkündigungsdienst stehen, im vergangenen Jahr, als das 500. Reformationsjubiläum gefeiert wurde. Im letzten, aber auch im jetzt zu Ende gehenden Kalenderjahr, hielten Pfarrerin Anja Buchmüller-Brand und Pfarrer Michael Hüter zum größten Teil bestens besuchte Gottesdienste etwa auf dem Fußballplatz von Hertha Hamborn, im Botanischen Garten anlässlich der Fuchsienausstellung oder in der Kleingartenalge „Blüh auf Bergbau“ ab. Dort wurden in diesem Oktober sogar Taufen durchgeführt.

Vielen Gemeindemitgliedern und interessierten Teilnehmern ist noch der Gottesdienst im gemeinnützigen Kaufhaus der Diakonie (KadeDi) auf der Lehrerstraße 33 in Neumühl vor über eineinhalb Jahren in bester Erinnerung. Dort wird am Sonntag, 2. Dezember, 11 Uhr, erneut ein Gottesdienst gefeiert und nicht in der Gnadenkirche am Neumühler Markt. Thematisch geht Pfarrerin Buchmüller-Brand mit ihrem Team natürlich auf die Besonderheit der Adventszeit ein. Ohne zu viel verraten zu wollen, signalisiert sie, dass es ein „einnehmender und bewegender Mitmach-Gottesdienst sein wird.“

Die Pfarrerin Anja Buchmüller-Brand, Kadedi-Leiter Siegbert Weide und die Neumühler Kadedi-Koordinatorin Jana Pawelletz haben zusammen mit engagierten Menschen aus der Gemeinde und dem Kaufhaus einen Gottesdienst vorbereitet, an dem Martin Luther vermutlich selbst gerne hätte teilgenommen. Auch die Form des Gottesdiensts wird eine „etwas andere“ sein. Es wird Ungewöhnliches ausprobiert, Neues erlebt und man kann daraus Anregungen für den Alltag mitnehmen.

Interessierte sind herzlich eingeladen, diesen Gottesdienst mitzufeiern. Anschließend ist Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen, denn nach dem Gottesdienst gibt es im Kadedi Neumühl ein Mittagessen.

Die Neumühler Gemeinde und interessierte Teilnehmer erleben morgen wieder einen „etwas anderen“ Gottesdienst an einem ungewöhnlichen Ort. Im letzten Jahr fand er viel Beachtung un Aufmerksamkeit.
Fotos: Reiner Terhorst
Bereits vor eineinhalb Jahren feierte die evangelische Kirchengemeinde Neumühl einen Gottesdienst im Kaufhaus der Diakonie durch. Am ersten Adventsonntag ist man erneut dort zu Gast.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen