„Rollmopsorden“ und „Backfischorden“ für Duisburgs Tollitäten

Der "Rollmopsorden" für Prinz Dirk II.
91Bilder
  • Der "Rollmopsorden" für Prinz Dirk II.
  • hochgeladen von Harald Molder

Nun war es wieder so weit. Als der gut gelaunte Duisburger über den Sonnenwall bummelte, erklangen auf einmal jecke Töne über den Friedrich Wilhelm Platz in der Duisburger Altstadt schallten.

Und wieder sah man zahlreiche Jecken, darunter Vertreter zahlreicher Karnevalsvereine und Gesellschaften, die sich langsam rund um das bekannte „Fisch und Feinkostgeschäft Wilken“ sammelten.

Gemeinsam schunkelte man sich bei eisigen Temperaturen warm. Vom Hause wurden leckere Fischhäppchen gereicht und Glühwein und Kaffee liefen dem frisch gezapften Pils doch den Rang ab.

Es war wieder so weit. Zwei Wochen nach seiner Kürung erwartete die Familie Wilken Se. Tollität Prinz Dirk II. mit seiner Crew zum Prinzenempfang in ihrem Geschäft. Dieser Empfang wurde bereits zum 16. Male ausgerichtet.

Und natürlich war Tollität nicht alleine gekommen. Begleitet wurde er von einer Abordnung der Duisburger Prinzengarde. Und da wir ja nicht nur einen Duisburger Stadtprinzen haben, durfte der Nachwuchs auch nicht zu kurz kommen. Auch das Duisburger Kinderprinzenpaar Nico I. und JoannaI. schlossen sich mit Hofmarschall Niclas und Pagin Lisa-Marie dem Besuch des „großen Prinzen“ an.

Kinderprinzencrew und Prinz Dirk II. mit seinen Hofmarschällen Thomas Kurlbaum und Dirk Knapp sowie den Paginnen Annkathrin, Jessica, Kiki und Tina marschierten gemeinsam beim Empfang auf und wurden vom Applaus der Anwesenden begrüßt.

Und zeigten zunächst die kleinen „Tollitäten“ ihr Tanz- und Gesangsprogramm absolvierte auch Prinz Dirk II. und seine Crew trotz der Eiseskälte ihr Tanzprogramm. Für ihn gab es den seltenen „Rollmopsorden“, eine Auszeichnung die Ex Prinz Jürgen I. (Kuller) 1988 erstmals erhielt und die nun eine schönen Tradition ist.

Für die Kinderprinzencrew gab es neben dem Applaus der Gäste den „Backfischorden“ der dazu noch einen Verzehr Gutschein für leckeren Backfisch bis Aschermittwoch beinhaltet.

„Wir wollten damals dem Metzgermeister Jürgen Kuller eine Auszeichnung verleihen. Und da kam uns diese außergewöhnliche Idee mit dem Rollmopsorden,“ erzählte Rolf Wilken noch einmal die Entstehungsgeschichte.

Die Anwesenden dankten der Familie Wilken und ihren Mitarbeitern, deren Herz für den Duisburger Karneval schlägt.

Detlef Schmidt hat eine schöne Fotostrecke hier eingestellt:

http://www.lokalkompass.de/duisburg/kultur/fotostrecke-rollmopsordenl-und-bbackfischordenl-fuer-duisburgs-tollitaeten-d258580.html

Autor:

Harald Molder aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen